FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Kauftipp Km Leistung unklar

Andreas-FD ⌂ @, Fulda, Mittwoch, 29.06.2022, 21:25 (vor 49 Tagen) @ E30_S14_S38
bearbeitet von Andreas-FD, Mittwoch, 29.06.2022, 21:57

Kotflügel demontiert und frontscheibe kein bmw ?

Sofort Anzeige bei der Obrigkeit und Verschrottung beantragen

Da fragt man sich doch mittlerweile ob der ein oder andere beim Neuwagen Verkäufer nicht besser aufgehoben wäre.

Ich fahre immer so 4-5 Jahre Firmenwagen. Bei 150k gehen die zurück. Und bisher hat jeder eine neue Scheibe und Blechschaden gehabt. Nicht immer wegen mir, aber da fahren halt Leute rein.

Nun sind die e30 dazu ca 25-30 Jahre älter. Wahrscheinlichkeit dass es bei denen genauso ist .... recht hoch ?

Und jetzt frag dich mal ob deine Erwartung richtig ist?


Da soll’s Leute geben die kaufen ein e30, bauen den um , restaurieren den sauber und versenken so 30-70k drin. Und dann kommst du und willst für 20 alles wie neu? Irgendwer liegt da falsch.

Mein Rat: 5 Jahre altes Cabrio kaufen und gut ist. E30 will man und zahlt oder lässt es?


ich möchte aktuell einen E21 verkaufen und mache gerade ähnliche Erfahrungen.
Die Ansprüche gehen an ein Jahreswagen oder neu Restauriertes Fahrzeug, da liegen wir aber in ganz andern Preislichen Dimensionen.

Da ist was nachlackiert, ohh was da alles gewesen ist warum das lackiert wurde.
der nächste, der hat schon über 200tkm drauf, ne das ist ganz schön viel.
der Kotflügel war schon mal unten, ohh ne das geht nicht. Das kann ich so nicht kaufen.
Der ist vom Zustand wirklich nicht schlecht, aber was da für Erwartungen bei einem 40 Jahre alten Auto kommen ist Haarsträubend.
Es ist 40Jahre alt und nicht frisch restauriert.

also ich muss echt sagen, in welcher Welt leben die?
Über solche Dinge rede ich bei einem Jahreswagen.
Klar gibt es auch richtige Schätzchen mit sehr wenig Kilometer wo alles inkl Lack in fast marklosem Originalzustand ist und auch die Laufleistung sehr niedrig ist, aber die kosten dann in der Regel auch überdurchschnittlich viel und sind alles andere als die Regel und nur mit sehr viel Glück zu finden.

Klar werden für gute E30 Cabrios so langsam hohe Summen aufgerufen.
Wir reden hier aber immer noch von langsam 30 bis 40 Jahre alten Fahrzeugen aus einer Kategorie welche zumindest die ersten Jahre mal normale Gebrauchsfahrzeuge waren und entsprechend sind natürlich davon auch die Gebrauchsspuren da.
Es sind keine exklusiven Sportwagen oder dergleichen die vielleicht schon gleich in Sammlerhand waren.
Was sind z.B. 200tkm in 30Jahren, im Schnitt nicht einmal 10tkm im Jahr.
Eine Scheibe ist im Grunde fast als Verschleißteil zu sehen. Hier haben die wenigsten Autos in dem Alter noch die Originale drin.
Demontierte und wieder montierte Blechteile, was soll es denn. Selbst wenn da mal ein kleiner Rempeln war ist das egal solange die Karosse nichts abbekommen hat und nur geschraubte Teile gewechselt wurden. Voraussetzung ist natürlich das da wieder Original BMW Teile montiert wurde und diese auch Ordentlich montiert sind so das alles sitzt wie es sich gehört.
Das die ein oder andere Stelle leicht Öl-Feucht ist, ist wohl auch vollkommen normal wenn nicht gerade alles frisch gemacht wurde.
Tropfen und richtig nass sollte das natürlich nicht unbedingt sein.

Der ein oder andere M3 und vielleicht auch das ein oder andere Cabrio hatten vielleicht das Glück schon immer als Sommerzweitwagen genutzt worden zu sein, aber sowas findet man so gut wie nicht.


Natürlich muss man so ein Fahrzeug immer nüchtern und skeptisch begutachten und man sollte wenn man selbst nicht dazu in der Lage ist sich jemanden Sachkundigen mit dazu nehmen der sich das Fahrzeug ansieht.
Dabei muss man eben auf dem Teppich bleiben und immer daran denken was man da gerade begutachtet.
Unfallschäden mit Krummen Trägern, aufgehübschte Leichen usw. sollte man natürlich schon erkennen und dann davon Abstand nehmen.


Viele Grüße
Andreas

--
www.e30-fulda.de


gesamter Thread:

 

powered by my little forum