FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

BMW 318is Rallye

ChrisAS @, Köln, Freitag, 22.09.2023, 10:11 (vor 245 Tagen) @ TheDr1ver

Dogleg sind ja die Sportgetriebe, genau. Mit kurzer Achse soll Topspeed am Ende bei 165 - 170 liegen.

Andere Alternative wäre eine Dogbox. Wie da beim BMW die Anordnung ist ob normal oder Sport weiß ich noch nicht. Da liegt der Vorteil aber das man beim hochschalten nicht mehr kuppeln muss, die gangräder gerade verzahnt sind, und somit der Leistungsverlust geringer ist.

Kann es sein dass hier diverse Dinge durcheinander geworfen werden?

Die BMW Getrag Sportgetriebe (mit "Dogleg" Anordnung) 245 und 265, 285 gibt es nicht mit für den M42 passender Glocke.
Neben dem geänderten Schaltschema haben die Getriebe eine angepasste Übersetzung. Im 5.Gang 1:1. Von diesen Getrieben gab es auch eine Motorsport Version, welche sehr eng gestuft zwischen 2,33 und 1:1 die Gänge anordnet. Ebenfalls nicht für den M42 und in Gold aufgewogen.

Der Begriff Dogbox beschreibt ein Getriebe ohne herkömmliche Synchronisierung. Das ist erstmal unabhängig von Schaltschema und Übersetzungen. Sowas gibt's nicht von BMW ab Werk. Sowas bekommt man von Motorsport Getriebe Herstellern. Die Kosten für so ein Getriebe liegen vermutlich im Bereich eines guten gebrauchten 318is oder drüber.

Ob es von BMW für die STW und den damals eingesetzten S42 Motor passende Getriebe für den Breitensport zu kaufen gab weiß ich nicht. Gehe aber davon aus. Ob S42 an den M42 passt weiß ich nicht. Die Kosten dürften ähnlich liegen wie oben.

Eine preisgünstige Variante ist das Getriebe von einem E36 318is/ti zu nehmen, das ist mit 1:1 im 5.Gang enger gestuft als das E30 Getriebe und das mit nem kurzen Differential zu kombinieren. Dann biste bei 160/170. Allerdings ist das ein normales Straßengetriebe mit Synchronisierung usw.

Gruß Christian


gesamter Thread:

 

powered by my little forum