FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

JP M3 E30 mit M4 Motor - Motor läuft

BlondyM3 @, Coburg, Donnerstag, 12. März 2020, 11:07 (vor 119 Tagen) @ Hacke

ChampionsLeagueNummer! :-D
Ja nee schon klar!? :-|


Was das umbauen der Achsen angeht sicher.
Aber elektrisch betrachtet isses meiner Meinung nach, ohne das jetzt schlecht reden zu wollen, Kinderkram. Den ganzen Krempel aus einem M4 dort einbauen is vergleichsweise einfach. Interessanter wäre es, dort tatsächlich ein Schaltgetriebe dran zu bauen und dem Motor abzugewöhnen, daß er z.B. ne EGS und ein DSC braucht. Das wäre Chef.

Aber ererwähnt ja schon, daß er mit dem Auto vorwärts kommen möchte. Und dafür bleibt meiner Meinung nach nur dieser Weg. Klar kann man das auch ohne den ganzen Elektronikmüll bauen, aber das dauert eben seine Zeit.

Was er aber defintiv weglassen kann is das Active Sound Design, das braucht man da wohl eher weniger.

Worauf ich mal gespannt bin, wie er das mit den Kabeln machen wird. Denn der E30 Teppich is meiner Meinung nach zu dünn um die Kabel von dem M4 darunter verschwinden zu lassen. Gerade im Bereich des Kardantunnels.

Ich bin ja mal gespannt auf das Tacho Design und wie er den im Armaturenbrett unterbringt, mit den Kabeln ist schon etwas übertrieben, aber wenns schnell gehen muss... Auf das Leergewicht bin ich auch gespannt! ;-)

Trotzdem verstehe ich den Sinn einiger Sachen nicht, unbedingt die M4 Achsen, von denen aber wenig übrig bleibt, die ganze Elektrik.... Wie ich des gemacht hätte wissen ja die meisten ;-) DKG hätte ich noch mit verbaut.

Seh mir die M3 Videos trotzdem immer gerne an.

--
Syndikat
[image]
[image]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum