FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Geschwindigkeitsindex deutlich über Höchstgeschwindigkeit?

ChrisAS @, Dienstag, 03. Juli 2018, 16:11 (vor 411 Tagen) @ HarryE30

Stimmt es, daß man Reifen fahren darf, die für mindestens eingetragene Höchstgeschwindigkeit +1% +6,5km/h zugelassen sind?
Für meinen S-MAX würde das bei eingetragenen 200km/h dann 208,5 ergeben, somit müssten H-Reifen ausreichen. In den Papieren wird aber W gefordert. Das finde ich deutlich übertrieben und kann es mir auch nicht erklären.
Auch der Lastindex erscheint mir mit 103 recht hoch.
Vieleich kennt sich ja hier jemand mit den Ausnahmeregelungen aus. Auch würde mich interessieren, wie Ford dazu kommt für ein Auto mit 200km/h Höchstgeschwindigkeit Reifen zu fordern, die bis 270km/h zugelassen sind...

Traglast nimmt bei zunehmender Geschwindigkeit ab. So hat ein V-Reifen bei 240 kmh nur noch 91% seiner Traglast. Weiter gibt es Abzüge für konstruktionsbedingte Sturzwerte. Daher könnte das sein, dass Du die W-Reifen brauchst um bei maximal möglicher Beladung dennoch 208,5 kmh fahren zu können. ;-)

LI 103 sind 875kg pro Reifen, also theoretisch 1.750kg pro Achse abzüglich X% für Spur-/Sturzwerte sowie abzüglich X% für die Geschwindigkeit.
Welche Achslasten hat Dein Wagen eingetragen?

Vielleicht gibt es auch keine anderen Reifen in der Reifengröße mit passendem Lastindex als W-Reifen? Welche Reifengröße hat der eingetragen? Schon mal im Handbuch geguckt, ob dort ggf. auch Alternativen eingetragen sind mit niedrigerem Index?
Beim E30 wurde ja auch eingetragen was es am Markt gab (z.B. 175/70er mit 84er LI, aber 195/65 14 mit 89er LI und 205/55 mit 87er LI) und nicht was theoretisch ausreichend ist.

Gruß
Christian


gesamter Thread:

 

powered by my little forum