FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Vorstellung sowie direkt eine Frage zu M20B27

Antanas, Dienstag, 23.05.2017, 22:14 (vor 2084 Tagen)

Hallo Zusammen.
Mein Name ist Ananas, bin 35 Jahre alt, verheiratet, Kind usw. Bin begeisterter Kfz-Hobbyschrauber und seit einer Woche ein stolzer Besitzer von e28 , 525e mit 125PS. Ja, bitte wundert Euch nicht , es ist tatsächlich e28 und kein e30 geworden:)) Habe mich hier angemeldet, da diese Plattform deutlich umfagreicher und ggf. hilfreicher für mich erscheint, als diverse e28 foren. Ich habe lange gesucht und endlich einen ungeschweißten, zu 90% rostfreien, unfallfreien und sogar im ersten Lack stehenden e28 gefunden (leider als eta). Ich konnte einfach dem nahezu perfekten Karosserie Zustand nicht widerstehen.. Das Fahrzeug muss noch hier und da gemacht werden..Der Motor ist eigentlich im guten Zustand, die ZKD muss aber gemacht werden (schwitzt wie Sau). Da der Kopf so wieso abmontiert gehört, überlege ich mir diesen bei Gelegenheit zu bearbeiten um eine geringfügige Leistungssteigerung zu erreichen. Wie erwähnt , handelt es sich um die Version von eta mit 125PS. Ich habe auch einige Umbauanleitungen hier auf der Seite gelesen, die aber meinem Vorhaben nur bedingt entsprechen. Ich möchte eben den alten Kopf wiederverwenden und nicht den von 325i. auch die scharfe NW von Schick inkl. Federn möchte ich nicht einbauen. Frage:

wie kann ich den ETA-Kopf bearbeiten um die Leistung zu steigern? Abfräsen von Ein-und Auslasskanälen? Hat jemand da Erfahrungen?
Planen 0,3mm bringt ja physikalisch bedingt eine höhere Kompression. Würdet Ihr ein vorsorgliches Planen des Kopfes bei m20 empfehlen? wenn ja, auf 0,3mm oder? Kennfeldoptimierun. Gibt es da m20 erfahrene Tuner?

Polster:
Fahrersitz gehört neu gepolstert. Ich habe jemanden, der mir das günstig machen kann. Ich muss nur Material besorgen. Frage: gibt es eine Firma, die Youngtimerpolster als Meterware verkauft?
Für Euere Hilfe danke ich im Voraus.
Mfg Antanas


gesamter Thread:

 

powered by my little forum