FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Diverse Fragen: Buchsen, Girling Sattel, Verstärkung Achsen

nordschleifentouring @, Dienstag, 21. Juli 2020, 22:38 (vor 15 Tagen) @ SirFirekahn

Servus!

Ich habe eine ganze Batterie an Fragen an Euch :):

1. Ich will einen Girling Sattel komplett aufarbeiten, heißt außer dem Sattel und Träger frisch gestrahlt, verzinkt und gepulvert sind die Dinger nackt. Kennt jemand eine Quelle für ein komplettes Kit zur Aufarbeitung? Oder hat vielleicht eine Liste deer notwendigen Teile? Also wirklich ALLES. Ich muss sagen, dass ich da wirklich nicht mit den Teiletafeln klar komme, da ich die Unterschiede zwischen ATE und Girling oft nicht finde.
2. Buchsen im Fahrwerk: Ich will den Wagen Fahrwerksseits komplett neu aufbauen mit 51er Achsen/Scheibenbremsen (Gegenwärtig 45/Trommeln). Am Ende soll ein KW V3 rein und es soll ein kommoder Cruiser und kein Rennwagen werden. Welche Buchsen würdet ihr Serie nehmen und welche aus PU? Difflager soll man wohl besser nicht von Powerflex nehmen, habe ich gelesen, während die an den Stabis sehr empfehlenswert sind?
Ich hatte mal was von "Knarzen wie eine Kutsche" gelesen? Was ist denn da drann?
3. Verstärkung von 300mm.de für den Achsträger VA: Während man in Tinos Bilderstory zur VA die Platte für die Federbeine sieht, fehlt mir das Bild zu der Platte für die Achsträger und wie die Zurrösen korrekt angebacht werden sollen. Hat da jemand was?

Vielen Dank :)

Lass den ganzen Quatsch wenn du einen Cruiser bauen willst.

Bremssattel gibt es neu (sagt jedenfalls Google) für einen schmalen Taler. Da lohn die Arbeit nicht.
Bis auf Tonnenlager kannst du das komplette Fahrwerk mit Gummilagern machen. PU-Lager werden viel zu unkomfortabel und laut.
Fahrwerk KW V3 für einen Cruiser ? 40er Federn und neue Dämpfer und gut ist.
Vorderachse verstärken brauchst du nicht bei einem Cruiser, alles unnötig.

Nur meine Meinung


gesamter Thread:

 

powered by my little forum