FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
Projekttagebuch Geländelimo - Teil 10: Unterboden Vorbereitungen 25.10.2019


Bevor die Technik ins Auto kann, sind einige Vorbereitungen zu treffen. Die Reiselimo stand während der Lagerzeit auf rostigen "Lackfederbeinen", also solche die immer wieder mal Fahrzeuge zum Sandstrahlen oder Lackieren gerollt haben.



Vorder- und Hinterachse wurden entfernt. Vorn machte eine Achsverschraubung am Längsträger Ärger. Erst nach einigen Tagen Rostlöser Einwirkungszeit auch von der Rückseite (Innenseite des Trägers) konnte sie gelöst werden. Vorn gibts ja eine Öffnung, durch die man den Rostlöser versprühen kann.

Mit einem Gewindeschneider habe ich dann die Gewindegänge gereinigt. An dieser Stelle möchte später lieber keine Probleme in Form von abgerissenen Schrauben o.ä. haben.

Die Reiselimo habe ich danach für den Felgenschnelltest benutzt.

Der Unterboden sieht nach der langen Lagerzeit nicht mehr so gut aus. Zahlreicher Rost an den Schwellerkanten und vorderen Kotflügelunterkanten trübt das Bild.

Bewaffnet mit Drahtbürstenaufsatz habe ich die braunen Stellen freigelegt und danach mit schwarzem Rostschutz behandelt.

Wird ja diesmal kein Show N Shine Fahrzeug, da muss das reichen.

Die Schwellerunterkante habe ich an einigen Stellen wieder gerade gebogen.

Die vorderen Produktionsaufnahmen bekommen generell bei all meinen E30 (außer Cabrios) einen 8x8x3cm Gummiklotz eingeklebt. Damit wird der Lack an der vordere Schwellerkante beim Anheben auf der Hebebühne nicht mehr beschädigt, Dies ist leider ein kleines Manko am E30.

Da ich öfter deswegen gefragt werde, hier ein Foto der Teile vor dem Einbau.


Bezugsquelle bei Ebay




Das Foto täuscht, der Gummiblock guckt nur 5mm unter der Schwelllerkante hervor.





tino@e30.de