FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

E30 Zentralverriegelung

ChrisAS @, Köln, Dienstag, 06.04.2021, 11:32 (vor 8 Tagen) @ Tino350i

Danke mal für eure Antworten. Habe jetzt mal den Türkontakt ausgebaut, da hört man ein Relais schalten sobald der Kontakt die Masse berührt. Da scheint alles i.O. zu sein.

Dazu hat der Martin dir ja schon was geschrieben. ;-) Guck Dir das erstmal an. I.d.R. ist mindestens das dicke rote Pluskabel vergammelt und führt zu seltsamsten Ausfällen der ZV. Aber ich tippe dennoch bei Deinem Problem auf ein verschlissenes Türschloß.

Also derzeit das Fahrertürschloss auf 3 Uhr, Fenster komplett unten, mit dem Türöffner kann von innen aufgemacht werden. Aber nur die Fahrerseite, nicht die Beifahrertür. Die ist komplett gesperrt, man kann auch den Pin bei der Beifahrertür nicht bewegen. Also neues Türschloss? Kann man die Innereien vom alten Schloss weiterhin verwenden, um den Bestandsschlüssel weiter verwenden zu können?

Ein Schloss passend zu Deiner Fahrgestellnummer und damit zu Deinem bestehenden Schlüssel (wenn Dein Auto noch die originalen Schlösser hat sollte das passen) kostet ca. 100€ (Nr.11 im Bild). Alternativ geht auch ein Schloss mit neuem Schlüssel(Nr. 9 im Bild), der zu 99,9999% nicht zu Deinen Schlössern passt, kostet ca. 80€.

http://2009.bmwfans.info/parts/catalog/E30/Cabrio/Europe/325i-M20/browse/bodywork/door_...
[image]


Dein Türschloss, genauer der kleine gewinkelte Hebel den Du oben bei Nr. 11 siehst hängt in der Sicherheitsverrieglung fest. Dass man die anderen Schlösser nicht manuell öffnen kann ist Absicht. Meiner Erfahrung nach passiert das Hängenbleiben gerne wenn der Hebel am Schloss schon relativ ausgelutscht ist und man einen Tacken zu weit dreht beim Abschließen. Wenn der Schließzylinder in der Position ist, drückt er auf einen Mikroschalter, welche alle anderen Schlösser ebenfalls sperrt.
Du kannst theoretisch auch Nummer 9 kaufen, zerlegen und die Plättchen von Deinem jetzigen Schließzylinder da reinbasteln.

Zum Übergang:
Du kannst jetzt übergangsweise versuchen die Tür aufzumachen, die Türverkleidung abzubauen und den Hebel wieder in seine normale 12 Uhr Position bringen mit nem Schraubenzieher o.ä. während Du versuchst von aussen mit dem Schlüssel den Schließzylinder zu drehen. Danach immer sehr vorsichtig abschließen, dass Du das Schloss nicht über die 1 Uhr Position hinaus drehst.

Die anderen Türen kannst Du vor Wiederverschließen bewahren indem Du der ZV den Saft nimmst (Sicherung 23 oder so???), die Fahrertüre öffnest, dann wieder Saft drauf, dann versucht Sie abzuschließen und sperrt auf und dann wieder Saft raus.

Ich erinnere mich noch, dass der Tank leer war als mir das passiert ist. Habe dann den Tankdeckel über den Kofferraum geöffnet. Sonst wäre ich nicht mal mehr nach Hause gekommen :-)...

Gruß
Christian


gesamter Thread:

 

powered by my little forum