FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

BMW i30 Cabrio

E30ddy, Mittwoch, 25. September 2019, 10:22 (vor 23 Tagen) @ chris_e_a

Dagegen Spricht eigentlich garnichts. Ich hatte vor kurzen einen Fall im Freundeskreis wo ein BMW I3 einen Totalschaden bzw Witschaftlichen Totalschaden hatte.

Kurz dazu. Mein Kumpel hatte das Auto gekauft und hatte genau 50 km damit gefahren bis seine Frau das Auto bei der ersten fahrt am Tag des Kaufs verunfallte. Selbstverschuldeter Auffahrunfall.

Restwert des Autos laut Gutachter bei 15.000, Wiederbeschaffungswert 27.000€
Der Wagen war noch voll fahrbereit. Der frontrahmen aus Aluminium war gerissen und das war wohl der haupt Killer des Autos.

Wir hatten uns gefragt wie schwer kann es schon sein die gesamte Technik des I3 in mein Cabrio zu bauen :-D Die Fahrleistungen des I3 hätten für einen Cruiser vollkommen ausgereicht.
Was am ende fraglich ist, wie das Thema TÜV zu bewältigen wäre wenn die Hinterachse fast komplett neu gebaut werden würde um den Antrieb direkt Hinten anzuflanschen.

Solch Moderne E-Technik ist natürlich nicht billig aber ich denke unter 15 K kommt man auf keinen Fall weg wenn es was modernes sein soll. Im Fall des I3 hätte man den gesamt Spender zur Schlachtung. Am ende ging er für 17.500€ weg über die Restwertbörse.

https://www.e30.de/fotostory/f02281/f02281.htm

Mich würde mal die Summe des Umbaus von Flo Interessieren. Solch ein Umbau ist wohl der Praktikabelste und am einfachsten umzusetzen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum