FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
Avatar

@ die Lackierer oder "Blechbatscher" , Frage Rostbekämpfung

GT600, Rostock, Sonntag, 20. August 2017, 09:16 (vor 1083 Tagen) @ BMWMartin

Krankes Blech wird nie wieder gesund. Wo Rost ist, muss dieser restlos entfernt werden. Am besten geht das stets noch mit Sandstrahlen.

Sind die Bereiche sehr klein oder später nicht zu sehen, dann nimm' auf jeden Fall Brantho Korrux (nitrofest, wenn Du obendrauf noch lackieren willst - 3in1 wenn das der Endanstrich ist/sein darf)
Trocknet schnell, hohe Schichtdicken auch an Kanten, gut verdünnbar (für Falze), sehr zäh und absolut beständig gegen Steinschlag.

Sollte es um sichtbare Karosserieteile gehen, dann ein normaler Lackaufbau mit Epoxy- Grundierung, Basislack und Klarlack.

Alles was nur am weiterrosten gehindert werden soll, mit Mike Sanders Fett einjauchen, mit dem Heissluftfön kurz flüssig machen und alle Jahre mal nachkontrollieren.

Gruß

Martin

Absolute Zustimmung! Ohne strahlen kommt die Pest auf jeden Fall wieder.
Ich verwende nach dem strahlen allerdings immer 2K-Epoxy, mit Brantho
hab noch nie gearbeitet.
Lackaufbau kann auf Epoxy ganz normal gemacht werden, nur darauf achten
das man es auf Kanten nicht durchschleift...

mfg, Matze


gesamter Thread:

 

powered by my little forum