FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Kauftipp Km Leistung unklar

Hatto25C, Dienstag, 28.06.2022, 14:07 (vor 50 Tagen)

Hallo liebe E30 Forum,
ich bin gerade am überlegen, ob ich mir ein sehr alten Traum erfüllen soll/kann/darf...
und mir ein E30 Cabrio kaufe.

Ich fahre selber seit 15Jahren eine VW T3 TD und schraube auch so ein bischen herum,
habe also von Benzinern nicht ganz soviel Ahnung.

Meine Frage an Euch, habt Ihr einen Tipp wie man grob herrausfinden kann, ob die angegebene KM Leistung stimmt? Ich weiß, nach Tüv Berichten fragen, wenn es sonst keine Inspektionsrechungen etc. gibt. Ich meine direkt am Auto.

Klar gucken wie die Gummis von den Pedalen aussehen, aber mehr weiß ich auch nicht.
Hab ihr da einen Tipp?

Mir gehts jetzt nicht primär darum in was für ein Zustand der Motor ist.
Könnt ihr mir gerne auch Tipps geben. Hab schon gehört das die sechs Zylinder mit der Thermik manchmal Probleme bekommen und wenn das Rohr zur Nockenwellenschmierung verstopft ist/war kann die Nockenwelle schnell einlaufen. Das ist sicherlich schwer bei einer Kaufbesichtigung zu überprüfen.
Also gerne Tipps zum sechs Zylindermotor

Aber zurück zum Km Stand irgendwelche Ideen?


Beste Grüße
Hatto

Kauftipp Km Leistung unklar

Tom325iC, Dienstag, 28.06.2022, 14:30 (vor 50 Tagen) @ Hatto25C

Den Kauf eines E30 würde ich nicht vom Kilometerstand abhängig machen...;-)

Schon garnicht am Verschleiß von Sitzen, Lenkrad, Pedalerie. Selbst als grober Anhaltspunkt wären mir die Sachen aus meiner Erfahrung her echt zu wage. Ich habe schon BMW mit deutlich unter 100tkm gesehen, die an den besagten Teilen, Innenraum etc aussahen als hätten sie 300tkm und mehr runter. Kommt leider sehr auf die Pflege an und ob der / die Vorbesitzer sich in den Autos verhalten wie Schweine oder nicht...

- Lenkrad abgegriffen: kann auch an falscher "Haltung" liegen (ob man beim Lenken eher die Hand hin und her bewegt oder ob man sie auf dem Lenkrad "schleifen" lässt), dreckige und fettige Hände tun ihr übriges damit ein Lenkrad scheiße aussieht
- Einstiegeswangen offen: gerade bei den Sportsitzen kann das an (dicken) und unbeweglichen Menschen liegen
- Sitzfläche offen: kann an Knöpfen der Arschkippe von Hosen liegen
- Pedalerie abgeranzt: kann an sehr "beweglichen" Füßen liegen

Bei einem E30 lieber auf die Karosserie / Wartung(-sstau) schauen und im Zweifel immer auf das Bauchgefühl hören...:-D

Grüße Thomas

Avatar

Kauftipp Km Leistung unklar

BMWMartin @, Russland, Dienstag, 28.06.2022, 16:33 (vor 50 Tagen) @ Hatto25C

Zustand entscheidet ganz klar.

Kilometer sind Schall und Rauch.

Ich würde spekulieren das 90% der E30 die in den Verkauf kommen, gedreht sind.

Die Motoren, wie auch der E30 selbst, sind robust. Dennoch sollte man es, insbesondere heute, tunlichst unterlassen ohne kundige (!) Hände einen E30 zu kaufen.

Ich habe in den letzten drei Jahren dermaßen viel Pfusch und auch einfach schlechte Arbeit für zuviel Geld gesehen... Vorsicht ist geboten! Ein paar gute Anhaltspunkte gibt die Kaufberatung hier auf der Seite.

Gruß

Martin

--
E30 M3 Repliken, Carbonteile, Motorumbauten, Support für M- Fahrzeuge und Motoren

www.car-evolution.de

Kauftipp Km Leistung unklar

ChrisAS @, Köln, Dienstag, 28.06.2022, 17:04 (vor 49 Tagen) @ Hatto25C

Hallo Hatto,

am nächsten kommst Du der Wahrheit wenn Du dir das Gesamtpaket anschaust. Ein Cabrio kann auch mit 100tkm schon völlig am Ende sein, wenn es seit 20 Jahren unter Linden parkt sommers wie winters. Oder es kann mit 300tkm taufrisch sein, wenn es regelmäßig in einer Garage stand, regelmäßig bewegt und gewartet wurde.
Hilfreich sind Blick auf die Pedale, Lenkrad, Schalthebel, Knöpfe und Blinkerhebel. Kann man theoretisch aber auch alles tauschen. Nicht ganz so einfach zu tauschen ist der Zustand von Dichtungen, Zustand des Teppichs, usw.
Die Sitze können bei entsprechend gewichtigem Fahrer schon nach 100tkm durch sein, oder bei 300tkm noch brauchbar. Sagt beim E30 weniger aus als bei anderen Autos. Die restlichen Materialien, gerade im Cockpit sind recht robust was Abrieb angeht. Hier bleibt Dir nur Dich auf Dein Gefühl zu verlassen oder jemand mitzunehmen, der schon ein paar E30 mehr gesehen hat.

Ich würde beim Cabrio drauf achten, dass es kein knüppelhartes Sportfahrwerk hat.
Beim 6Zylinder (M20 heißt der Motor) drauf achten, ob der Motor Wasser verliert oder gar braucht oder ob er Öl verbrennt (Blaurauch beim Gas wegnehmen). Und insgesamt gucken, dass er noch nicht so "verbraucht" ist. Kleine Reparaturen oder Baustellen hat jeder Gebrauchtwagen, aber die Summe machts.

Mit dem T3 bist Du ja antriebstechnisch Kummer gewohnt, der E30 ist da i.d.R. deutlich zuverlässiger. zB Getriebe heulen maximal ein bißchen oder klappern im Leerlauf, gehen aber eigentlich nie kaputt, ähnlich die Differentiale. Die M20-Sechszylinder sind jedoch ähnlich der T3 Motoren sehr empfindlich was Temperaturprobleme angeht, die Folge ist ein unbeliebter Zylinderkopfriss. Einen E30 mit defektem Kühlsystem sollte man umgehend reparieren und nicht fahren bis der Kopfriss sich dann einstellt.
Ein M20 läuft mindestens 200tkm, auch bei ordentlicher Quälerei. Diese Autos müssten mittlerweile aber vom Markt verschwunden sein. Bei umsichtiger Fahrweise und regelmäßiger Wartung schaffen die auch 500tkm und mehr wenn man zwischendurch die neuralgischen Stellen wie Kurbelwellen Hauptlager- und Pleuellager mal anschaut. Einzelne Kipphebel brechen gerne mal beim M20, beim 2l komischerweise häufiger als beim 2,5l. Wenn man ein bisschen Gefühl/Gehör für die Technik hat bekommt man das mit und kann das in kleinem Aufwand reparieren. Grundsätzlich ist der Zustand des Ventiltriebs beim M20 ein guter Indikator für entweder Laufleistung oder Pflegezustand des Motors.

Der Zahnriemen hat beim M20 ein Intervall von 4 Jahre oder 80tkm, da hat man auch noch etwas Luft. Wasserpumpe kann man mitmachen, ist aber nicht zwingend. Kann man auch separat vom Riemenwechsel machen. Die Wasserpumpen sind eher unauffällig, vor allem die alten.
Beim M40 Vierzylinder (318i Cabrio) ist das Zahnriemen Intervall nur 40tkm oder 4 Jahre! Hier sollte man es mit dem Verlängern nicht übertreiben!

Das mit der Nockenwellenschmierung ist ein Problem der Vierzylinder. Mittlerweile weiß man, dass Falschluft aufgrund undichter Ölwanne und Defekte an einem Öldruckregelventil für die vielen Schäden im Ventiltrieb bei den M40-4Zylindern ursächlich sind.

Beim M20 ist das eher weniger Problem. Wichtig ist regelmäßiger Ölwechsel mit halbwegs brauchbarem Öl und das ist alles kein Problem. Motoren mit oft überzogenen Ölwechselintervallen oder billigstem Taxi-Öl glänzen innen mit schwarzem Schlamm, der Nockenwellenschmierung zusetzt und auch die Ölpumpe verschleißen lässt. Es gibt mittlerweile so viele Öle mit BMW (LL98) Freigabe, welche alle Anforderungen der E30-Motoren übererfüllen für kleines Geld am Markt, dass man damit sehr gut fährt. Wenn man nun noch einen sinnvollen Temperaturbereich auswählt (kein 5W30!) macht man da nichts falsch.

Viel Erfolg bei der Suche.

Gruß
Christian

Hallo liebe E30 Forum,
ich bin gerade am überlegen, ob ich mir ein sehr alten Traum erfüllen soll/kann/darf...
und mir ein E30 Cabrio kaufe.

Ich fahre selber seit 15Jahren eine VW T3 TD und schraube auch so ein bischen herum,
habe also von Benzinern nicht ganz soviel Ahnung.

Meine Frage an Euch, habt Ihr einen Tipp wie man grob herrausfinden kann, ob die angegebene KM Leistung stimmt? Ich weiß, nach Tüv Berichten fragen, wenn es sonst keine Inspektionsrechungen etc. gibt. Ich meine direkt am Auto.

Klar gucken wie die Gummis von den Pedalen aussehen, aber mehr weiß ich auch nicht.
Hab ihr da einen Tipp?

Mir gehts jetzt nicht primär darum in was für ein Zustand der Motor ist.
Könnt ihr mir gerne auch Tipps geben. Hab schon gehört das die sechs Zylinder mit der Thermik manchmal Probleme bekommen und wenn das Rohr zur Nockenwellenschmierung verstopft ist/war kann die Nockenwelle schnell einlaufen. Das ist sicherlich schwer bei einer Kaufbesichtigung zu überprüfen.
Also gerne Tipps zum sechs Zylindermotor

Aber zurück zum Km Stand irgendwelche Ideen?


Beste Grüße
Hatto

Kauftipp Km Leistung unklar

Hatto25C, Dienstag, 28.06.2022, 19:05 (vor 49 Tagen) @ ChrisAS

Habt vielen Dank für Eure Tipps.
Mir ist einfach aufgefallen, dass es einge e30 Cabrios gibt und zum Verkauf stehen, bei denen vor zwei, drei vier Jahren gerade alles gemacht wurde. Ich mich frage warum werden die hergerichtet und dann "gleich " weider verkauft. Dabei habe ich zwei gesehen, wobei einer nicht restauriert wurde, bei denen die Km Leistung nicht nachvollziehbar ist.

Sowas macht mich stutzig. Werden da allte Kisten auf schick schick gemacht oder sind das ehrliche Autos?

Kenne ich so von T3 nicht. Wenn da mal relativ neu restaurierte Fahrzeuge verkauft werden, eher selten, dann ist auch die Historie nachvollziehbar.

Dann gucke ich mir mal die Motoren genauer an. Danke für die Tipps. Ein Riss am Zylinderkopf oder Block, wenn der Riss nicht Öl- oder Wasserkanäle trifft ist über die Motorleistungsverlust zu erkennen oder pfeift er auch?


Soweit erst ein mal.

Beste Grüße

Avatar

Kauftipp Km Leistung unklar

BMWMartin @, Russland, Dienstag, 28.06.2022, 19:29 (vor 49 Tagen) @ Hatto25C

Habt vielen Dank für Eure Tipps.
Mir ist einfach aufgefallen, dass es einge e30 Cabrios gibt und zum Verkauf stehen, bei denen vor zwei, drei vier Jahren gerade alles gemacht wurde. Ich mich frage warum werden die hergerichtet und dann "gleich " weider verkauft. Dabei habe ich zwei gesehen, wobei einer nicht restauriert wurde, bei denen die Km Leistung nicht nachvollziehbar ist.

Sowas macht mich stutzig. Werden da allte Kisten auf schick schick gemacht oder sind das ehrliche Autos?

Ich bin da etwas pessimistisch eingestellt, wie mein Vorpost schon zeigt.
Die Autos werden oft aufgehübscht. Ein E30 Cabrio ist ein Goldesel und mit ein bisschen SchiSchi eben schnell viel Geld "wert".

Kenne ich so von T3 nicht. Wenn da mal relativ neu restaurierte Fahrzeuge verkauft werden, eher selten, dann ist auch die Historie nachvollziehbar.

Die Historie kommt bei einem T3 aber oft auch anders zustande. Ich kennen niemanden der in meiner Jugend :-( mit nem T3 California irgendwo beim McDonalds n harten gemacht oder die Mädels vor der Disco abgeschleppt hat.
Ähnliches gilt im weiten für Audi 80/90/100/200.
Viele E30 waren Proletenbuden und haben entsprechende Vorhand und Historie.

Dann gucke ich mir mal die Motoren genauer an. Danke für die Tipps. Ein Riss am Zylinderkopf oder Block, wenn der Riss nicht Öl- oder Wasserkanäle trifft ist über die Motorleistungsverlust zu erkennen oder pfeift er auch?

Risse im Block beim E30 nahezu unbekannt. Es trifft (selten!) 318i mit M10 (105PS) und M3 (alle) mit S14 Motor.

Risse im Zylinderkopf sind nur bei Dieseln (fällt beim Cabrio aus...) oder den Benziner- Sechszylindern bekannt.
So ein Auto verkauft Dir aber niemand, weil der Schaden sofort am Wasser/Öl- Gemisch am Öleinfülldeckel und im Zylinderkopf zu sehen ist.
Und zwar viel. Nicht nur so ein Kurzstreckenpfropfen.

Gruß

Martin

--
E30 M3 Repliken, Carbonteile, Motorumbauten, Support für M- Fahrzeuge und Motoren

www.car-evolution.de

Kauftipp Km Leistung unklar

ChrisAS @, Köln, Dienstag, 28.06.2022, 23:31 (vor 49 Tagen) @ Hatto25C

Habt vielen Dank für Eure Tipps.
Mir ist einfach aufgefallen, dass es einge e30 Cabrios gibt und zum Verkauf stehen, bei denen vor zwei, drei vier Jahren gerade alles gemacht wurde. Ich mich frage warum werden die hergerichtet und dann "gleich " weider verkauft. Dabei habe ich zwei gesehen, wobei einer nicht restauriert wurde, bei denen die Km Leistung nicht nachvollziehbar ist.

Sowas macht mich stutzig. Werden da allte Kisten auf schick schick gemacht oder sind das ehrliche Autos?

Kenne ich so von T3 nicht. Wenn da mal relativ neu restaurierte Fahrzeuge verkauft werden, eher selten, dann ist auch die Historie nachvollziehbar.

Dann gucke ich mir mal die Motoren genauer an. Danke für die Tipps. Ein Riss am Zylinderkopf oder Block, wenn der Riss nicht Öl- oder Wasserkanäle trifft ist über die Motorleistungsverlust zu erkennen oder pfeift er auch?


Soweit erst ein mal.

Beste Grüße

Hallo nochmal,

vor 10 Jahren gabs die Autos halbwegs gepflegt für 3 bis 4 Tausend, verbraucht auch für deutlich weniger. Danach ging die Preiskurve rasant hoch. Und zumindest laut den ganzen Oldtimer-Listen und den entsprechenden Wertgutachten ist selbst ein 320i Cabrio in gutem Zustand schon im Bereich von 14-17.000.
Daher lohnt es sich die Autos aufzuhübschen wie Martin es schrieb um Sie vermeintlich oder tatsächlich in den Zustand zu bringen, der so einen Wert rechtfertigt.

Ich denke die Spreizung zwischen guten und extrem schlechten Autos ist beim Cabrio sehr breit. Es gab einige Cabrios, welche die Zeit in warmen Garagen gut überdauert haben. Cabrios waren aber immer etwas mehr wert als "normale" E30 und daher wurden seit jeher eigentliche Leichen wieder aufgepäppelt um einen Dummen zu finden.

Was meinst Du denn mit alles gemacht? Technik überholt? Ja das ist irgendwann mal fällig, so teuer sind die Sachen nicht, kann man machen. Oder meinst Du Lack, Karosserie und Dach? Dach würde ich mir ja gefallen lassen bei dem Alter mittlerweile. Bei Lack und Karosserie würde ich original vor neulackiert bevorzugen. Neulackiert und danach Verkaufen klingt immer so nach Verkaufslackierung, Unfall, Rostschäden,...

Riss ist wenn im Zylinderkopf zwischen Zylinder 5 und 6 quer durch die Gasse des Nockenwellenlagers. Erkennbar an schleichendem Wasserverlust und dann schlagartiger Ausbreitung von Capuccino Creme im ganzen Motor (Öl- und Wasserkreislauf). Am Fahrverhalten merkst Du das erstmal nicht.

Aber Karosserie ist wichtiger als Motor! Der sollte am besten keinen Rost haben und keine großartigen Schäden.

Gruß
Christian

Kauftipp Km Leistung unklar

Hatto25C, Mittwoch, 29.06.2022, 00:07 (vor 49 Tagen) @ ChrisAS

Hallo Chris, hallo Martin,
dann scheint meine Einschätzung mit schick schick machen ja richtig zu sein.

Mit der Historie hab ich mir das auch schon gedach, wer hat in den 90ern und 00ern die Cabrios gefahren.... Da werden Autos mit 4-5 Vorbesitzern angeboten.

Neue Sitzbezüge und Verdeck finde ich jetzt auch nicht schlecht, aber dann noch eine neue Lackierung ......plus revidierten Motor ????

Das

Inserat

meine ich z.B.

Hört sich erst mal gut an, aber vier Vorbesitzer und km Leistung nicht belegbar......

Aber klar angucken und einen Eindruck bekommen, nur zwischen mir und dem Besitzer liegen 800km

Das habe ich mal bei meiner Such nach meinem T3 gemacht. Am Telefon noch nach Rost gefragt.
Antwort da ist nichts. Von HH nach München gefahren, starke Roststellen an den bekannten Punkten gesehn. Ich wäre den Typen amliebsten an den Hals gesprungen GRRR
Die Besichtigung hat 20min gedauert,Anfahrt ein ganzer Tag.

Kauftipp Km Leistung unklar

Andreas-FD ⌂ @, Fulda, Mittwoch, 29.06.2022, 18:26 (vor 48 Tagen) @ Hatto25C

Hallo

Ja das ist alles leider nicht mehr ganz einfach.
Ich habe schon so einige E30 gesehen oder gekauft für mich selbst oder auch für anderen im Bekanntenkreis und da muss ich sagen, Kilometer und Vorbesitzer sowie die Historie sind da für mich absolut zweitrangig.
Klar ist das mit entscheidend für den Wert, allerdings bedeutet viele Vorbesitzer oder relativ viele oder nicht nachweisbare Kilometer nicht gleich ein schlechtes Auto. Auch 1.Hand und wenig Kilometer kann der größte „Mülleimer“ sein.
Einen meiner E30 habe ich z.B. in 2002 aus 5. Hand in absolutem Originalzustand mit schon 180tkm gekauft.
Richtige Nachweise über Laufleistung, Wartung oder sonstiges habe ich von vor meiner Zeit nicht und auch selbst nicht geführt da ich alles immer selbst erledigt habe.
Vom Zustand würde ich den zu den gut erhaltenen Autos zählen.
Vergleichbare oder auch deutlich bessere Autos sind da aus eigener Erfahrung langsam eher schwer zu finden.
Wirklich viel BWM der E30 Baureihe haben keine Nachvollziehbare Historie was aus meiner sich nicht so tragisch ist.
Die Technik des E30 ist recht langlebig, robust und überschaubar.
Bei gut Pflege stehen die Autos auch heute noch in nicht Restauriertem Zustand recht gut da.
Solche sind aber heute leider nur noch schwer zu finden.
Z.B. bei den Lederausstattungen macht da gute Pfelge sehr viel aus. Sowas kann man in kurzer Zeit einfach total herunterreiten oder es ist auch nach über 30Jahren noch sehr ansehnlich und sieht nach wie vor schick aus. Das war alles recht haltbar.
Was da für mich mit am wichtigsten ist, die Karosse muss sauber sein, der Innenraum sollte gut erhalten/gepflegt und das Auto sollte soweit vollständig sein. Bei der Technik sind Normale Verschleißteile noch immer ganz gut und günstig zu bekommen.
Funktionieren sollte Technisch wenn möglich aber auch alles. Wenn man hier Originale Ersatzteile benötigt werden die zum Teil langsam dann auch schon recht teuer oder sind auch schlecht zu bekommen. Da auf keinen Fall vom Verkäufer belabern lassen.
Der Gesamte Zustand sagt normal auch schon sehr viel darüber aus wie mit dem Fahrzeug umgegangen wurde.
Alles frisch aufgehübscht ist definitiv mit viel Vorsicht zu genießen und alles was gemacht wurde genau zu untersuchen.
Da sollte am besten auch eine ordentliche Doku und Bildern von direkt vor den Arbeiten da sein.

Wichtig ist finde gerade denn Unterboden und die Innenradläufe genau anzusehen.
Hier sollte am besten nichts großartig ausgebessert oder gammelig sein.
Die Üblichen bekannten Schwachstellen zeigen hier meiner Meinung nach schnell den wahren Zustand der Karosse (z.B. Federaufnahme hinten, der Träger direkt darüber, Heckblech Abschleppöse, Produktionsaufnahme vorne usw.)
Wenn an den bekannten Problemstellen einiges, vielleicht auch starkes zu finden ist kannst du ganz stark von ausgehen im verborgenen noch viel mehr zu finden. Von sowas würde ich dann auch schnell die Finger lassen. Wo ich recht entspannt bin sind die vorderen Produktionsaufnahmen. Die sind bei Cabrio aber kein großes Thema sollten da dann sauber sein.
Wenn an der Bodengruppe nichts oder nur an wenigen stellen leichte Rost-Ansätze zu sehen sind ist die stärke des Befalls zu beurteilen.. Wenn da schon einiges deutlich zu sehen ist, vielleicht auch schon nach etwas Freilegen inkl. Löcher kann man sich darauf einstellen das im verborgenen auch noch viel mehr zu finden ist.

Autos wo wild gebastelt wurde würde ich auch nicht unbedingt kaufen.
Gegen hochwertige und saubere umbauten mit entsprechenden Teilen spricht natürlich nichts, nur die Autos sollte man genauer untersuchen und wissen ob das für ein selbst ok ist.
So richtige Bastelbuden würde ich aber definitiv nicht kaufen. Wenn maximal als Teilespender.
Ich habe in der Vergangheit schon einige mal entsprechende Fahrzeuge gesehen und bin da gebrandmarkt was da so alles getrieben wurde.

Mir am liebsten ist da ein gut gepflegter Originalzustand mit entsprechender Patina und vielleicht dezenten eingriffen.
Da lässt es sich am einfachsten einschätzen was man da genau vor sich hat.
Am besten schon sehr viele Jahre als Saisonfahrzeug ohne Winterbetrieb und überwiegend unter Dach geparkt.
Viele Jahre Winterbetrieb hinterlassen halt leider im verborgenen auf Dauer einfach ihre Spuren.
Fahrzeuge die vielleicht nur 10 Jahre im Winterbetrieb waren oft deutlich besser erhalten sind. Das kommt natürlich auch noch stark auf die Region an wo das jeweilige Auto gelaufen hat. Da hilft auch die gute Historie und wenige Vorbesitzer nichts wenn es ewig der Witterung und dem Salz im WInter ausgesetzt wurde oder durch die Sonne einfach alle Gummis hart und porös sind.
Ein Kundiger E30 Schrauber und ein gutes Bauchgefühl ist da beim Kauf schon ganz hilfreich.
Lese dich am besten auch mal in die Kaufberatung ein, da ist auch schon viel zu sehen worauf du schauen und achten solltest


Viele Grüße
Andreas

--
www.e30-fulda.de

Kauftipp Km Leistung unklar

KMME30 @, Göttingen, Mittwoch, 29.06.2022, 07:07 (vor 49 Tagen) @ ChrisAS

Wenn Du sichergehen willst, kaufe ein Auto aus Erst- oder Zweitbesitz mit lückenlos nachweisbarer Historie und spreche mit dem Besitzer und nicht mit dem evtl. Verkäufer. Es gibt immer wieder Fahrzeuge dieser Art im Markt, die allerdings auch teuer sind. Und ein wirklich E30 Sachkundiger mit Zugang zu einer Bühne ist ein Muss bei der Besichtigung. Manchmal sind langjähriger Besitzer erstaunt, was ihren Autos nach 10 Jahren Standzeit in der Garage passiert ist.
Mein Cabrio habe ich als Werksdienstwagen 1992 gekauft, dann hat es ein enger Freund 12 Jahre lang besessen und gut instand gehalten und ich habe es 2017 zurückgekauft. Dennoch war Einiges zu tun und heute ist es ein solides 2- Auto, dass ich allerdings nicht mehr hergeben werden.

Kauftipp Km Leistung unklar

Phild ⌂ @, DO, Dienstag, 05.07.2022, 11:30 (vor 43 Tagen) @ ChrisAS

Wie kommst du denn darauf, dass ein M20 min. 200.000 km hält? Da ist im Normalfall grad höchstens die Hälfte der zu erwartenden Laufleistung. Ausnahme, du fährst in mutwillig oder aus Dummheit, kaputt. Ist aber extrem unwahrscheinlich. Außerdem lohnt sich in jedem Fall der Neuaufbau des Motors, sofern dies je nötig sein sollte. Sonst kann ich mich anschließen: Laufleistung ist relativ...

--
Das Leben ist zu kurz, um Crap-Autos zu fahren!!!

Kauftipp Km Leistung unklar

Hatto25C, Mittwoch, 29.06.2022, 19:45 (vor 48 Tagen) @ Hatto25C

Hallo Leute,
ich bin von einer ersten Autobesichtigung zurück.
Was halttet Ihr davon, beide Kotflügel wurden schon mal demontiert, die Frontscheibe ist keine original BMW und es gibt Grundierungsspuhren in der Regenrinne A-Säule....
Lackierung ist ca. zwei Jahre alt

Erster Zylinder auf der Seite der Zündkerzen, Ecke zur Nockenwelle verleirt er Öl, aber das Öl geht nicht bis zur Ölwanne runter.

Hinten wurde unten zwischen Reserveradmulde und (wie heißt das) Abschlußblech Unterbodenschutz aufgetragen. Die Falste hinten Kotflügel zum Abschlußblech, (jeweils links und rechts neben den Rückläuchten) Sind unterschiedlich tief.....

Im Kofferraum sieht es unverbastelt aus. Konnte den Teppich nur z.T. anheben.


Was meint Ihr?

P.S. Der Vorbesitzer war ein BMW Meister und hat den für den jetztigen Besitzer hergerichtet.
Verkaufen will der Besitzer, weil das Auto nur herum steht.....


Sonst sieht die Substanz gut aus. Er will 20.000, erscheint mir recht viel...

Verdeck und Sitze müßten in ein paar Jahren auch neu.


Beste Grüße
Hatto

Kauftipp Km Leistung unklar

E30_S14_S38, Mittwoch, 29.06.2022, 19:56 (vor 48 Tagen) @ Hatto25C
bearbeitet von E30_S14_S38, Mittwoch, 29.06.2022, 20:01

Kotflügel demontiert und frontscheibe kein bmw ?

Sofort Anzeige bei der Obrigkeit und Verschrottung beantragen

Da fragt man sich doch mittlerweile ob der ein oder andere beim Neuwagen Verkäufer nicht besser aufgehoben wäre.

Ich fahre immer so 4-5 Jahre Firmenwagen. Bei 150k gehen die zurück. Und bisher hat jeder eine neue Scheibe und Blechschaden gehabt. Nicht immer wegen mir, aber da fahren halt Leute rein.

Nun sind die e30 dazu ca 25-30 Jahre älter. Wahrscheinlichkeit dass es bei denen genauso ist .... recht hoch ?

Und jetzt frag dich mal ob deine Erwartung richtig ist?


Da soll’s Leute geben die kaufen ein e30, bauen den um , restaurieren den sauber und versenken so 30-70k drin. Und dann kommst du und willst für 20 alles wie neu? Irgendwer liegt da falsch.

Mein Rat: 5 Jahre altes Cabrio kaufen und gut ist. E30 will man und zahlt oder lässt es?

Kauftipp Km Leistung unklar

Hatto25C, Mittwoch, 29.06.2022, 20:04 (vor 48 Tagen) @ E30_S14_S38

Ich weiß nicht, wenn mir gesagt wurde der Wagen hat keinen Unfallschaden?
Wenn beide Kotflügel und Frontscheibe neu und Lackierungsspuhren, dann sind mir eigentlich etwas zu viele Unfälle,bzw die Frage ,ob es ein sehr großer war.....

Kauftipp Km Leistung unklar

Andreas-FD ⌂ @, Fulda, Mittwoch, 29.06.2022, 21:25 (vor 48 Tagen) @ E30_S14_S38
bearbeitet von Andreas-FD, Mittwoch, 29.06.2022, 21:57

Kotflügel demontiert und frontscheibe kein bmw ?

Sofort Anzeige bei der Obrigkeit und Verschrottung beantragen

Da fragt man sich doch mittlerweile ob der ein oder andere beim Neuwagen Verkäufer nicht besser aufgehoben wäre.

Ich fahre immer so 4-5 Jahre Firmenwagen. Bei 150k gehen die zurück. Und bisher hat jeder eine neue Scheibe und Blechschaden gehabt. Nicht immer wegen mir, aber da fahren halt Leute rein.

Nun sind die e30 dazu ca 25-30 Jahre älter. Wahrscheinlichkeit dass es bei denen genauso ist .... recht hoch ?

Und jetzt frag dich mal ob deine Erwartung richtig ist?


Da soll’s Leute geben die kaufen ein e30, bauen den um , restaurieren den sauber und versenken so 30-70k drin. Und dann kommst du und willst für 20 alles wie neu? Irgendwer liegt da falsch.

Mein Rat: 5 Jahre altes Cabrio kaufen und gut ist. E30 will man und zahlt oder lässt es?


ich möchte aktuell einen E21 verkaufen und mache gerade ähnliche Erfahrungen.
Die Ansprüche gehen an ein Jahreswagen oder neu Restauriertes Fahrzeug, da liegen wir aber in ganz andern Preislichen Dimensionen.

Da ist was nachlackiert, ohh was da alles gewesen ist warum das lackiert wurde.
der nächste, der hat schon über 200tkm drauf, ne das ist ganz schön viel.
der Kotflügel war schon mal unten, ohh ne das geht nicht. Das kann ich so nicht kaufen.
Der ist vom Zustand wirklich nicht schlecht, aber was da für Erwartungen bei einem 40 Jahre alten Auto kommen ist Haarsträubend.
Es ist 40Jahre alt und nicht frisch restauriert.

also ich muss echt sagen, in welcher Welt leben die?
Über solche Dinge rede ich bei einem Jahreswagen.
Klar gibt es auch richtige Schätzchen mit sehr wenig Kilometer wo alles inkl Lack in fast marklosem Originalzustand ist und auch die Laufleistung sehr niedrig ist, aber die kosten dann in der Regel auch überdurchschnittlich viel und sind alles andere als die Regel und nur mit sehr viel Glück zu finden.

Klar werden für gute E30 Cabrios so langsam hohe Summen aufgerufen.
Wir reden hier aber immer noch von langsam 30 bis 40 Jahre alten Fahrzeugen aus einer Kategorie welche zumindest die ersten Jahre mal normale Gebrauchsfahrzeuge waren und entsprechend sind natürlich davon auch die Gebrauchsspuren da.
Es sind keine exklusiven Sportwagen oder dergleichen die vielleicht schon gleich in Sammlerhand waren.
Was sind z.B. 200tkm in 30Jahren, im Schnitt nicht einmal 10tkm im Jahr.
Eine Scheibe ist im Grunde fast als Verschleißteil zu sehen. Hier haben die wenigsten Autos in dem Alter noch die Originale drin.
Demontierte und wieder montierte Blechteile, was soll es denn. Selbst wenn da mal ein kleiner Rempeln war ist das egal solange die Karosse nichts abbekommen hat und nur geschraubte Teile gewechselt wurden. Voraussetzung ist natürlich das da wieder Original BMW Teile montiert wurde und diese auch Ordentlich montiert sind so das alles sitzt wie es sich gehört.
Das die ein oder andere Stelle leicht Öl-Feucht ist, ist wohl auch vollkommen normal wenn nicht gerade alles frisch gemacht wurde.
Tropfen und richtig nass sollte das natürlich nicht unbedingt sein.

Der ein oder andere M3 und vielleicht auch das ein oder andere Cabrio hatten vielleicht das Glück schon immer als Sommerzweitwagen genutzt worden zu sein, aber sowas findet man so gut wie nicht.


Natürlich muss man so ein Fahrzeug immer nüchtern und skeptisch begutachten und man sollte wenn man selbst nicht dazu in der Lage ist sich jemanden Sachkundigen mit dazu nehmen der sich das Fahrzeug ansieht.
Dabei muss man eben auf dem Teppich bleiben und immer daran denken was man da gerade begutachtet.
Unfallschäden mit Krummen Trägern, aufgehübschte Leichen usw. sollte man natürlich schon erkennen und dann davon Abstand nehmen.


Viele Grüße
Andreas

--
www.e30-fulda.de

Kauftipp Km Leistung unklar

Hatto25C, Mittwoch, 29.06.2022, 23:11 (vor 48 Tagen) @ Andreas-FD

Noch mal zum klarstellen, mir geht es nicht darum für 20.000 ein Auto mit lückenloser Historie, Erstlack, 60.000 km und ohne anstehende Reparaturen zu bekommen.
Sondern zu erkennen, ob hier jemand das Auto zum Verkauf hergerichtet hat und/ oder mir ein Auto mit großen Unfallschaden verkaufen will.

Ich glaube, dass sollte nachvollziehbar sein.
Ich selber fahre ein 35 Jahre altes Auto und weiß daß es kein Neuwagen ist.
Lackieren und mal eine Stelle schweißen OK, aber nicht wenn Träger und andere tragende Karosserie teile nicht fachgerecht instant gesetzt wurden.

Kauftipp Km Leistung unklar

Andreas-FD ⌂ @, Fulda, Donnerstag, 30.06.2022, 21:17 (vor 47 Tagen) @ Hatto25C
bearbeitet von Andreas-FD, Donnerstag, 30.06.2022, 21:21

das war jetzt nicht direkt auf auf dich gemünzt,
das ist der Eindruck und die Erfahrung was ich aktuell mache und aus dem Bekanntenkreis mitbekommen habe.
Bei mir bringt dies so den Eindruck das einige der Interessent Leute sind welche vielleicht noch nie ein Auto in diesem alter besessen habe und einfach komplett falsche Erwartungen und Vorstellungen daran haben.
Bei den alten BMW kostet ja auch selbst richtiger Schrott der nur noch zum schlachten taugt immer noch 4-stellig wenn paar brauchbare Dinge dran sind. Sowas darf man natürlich z.B. nicht mit einem 15 bis 20 Jahre alten E46 vergleichen, da bekommt man klar ein vom Zustand besseres Auto für das gleiche Geld, aber das ist eben auch kein E30.
Das sind halt alles Liebhaberpreise wie du ja auch vom T3 kennen solltest.

Klar eine krumme oder beigepfuschte Kiste möchte hier selbstverständlich keiner haben.
Das sollte man bei einem entsprechenden angemessen Preis dann natürlich schon erwarten können.
Aber auch wenn die Preise für ein gutes 325i E30 Cabrio langsam auch durchaus Richtung 20.000€ und mehr gehen ist das immer noch ein altes Auto welches eine gewisse Vergangenheit hat, wo auch das ein oder andere ausgetauscht, repariert oder auch mal lackiert wurde. Das sollte natürlich alles Ordentlich und Fachgerecht erledigt worden sein.
Absolute Top Exemplare in absolutem Originalzustand ohne jegliche Macken/Gebrauchsspuren kann man in der Preisklasse noch lange nicht erwarten.

Ein großer Unterschied zu deinem T3 ist wie hier von anderen ja auch schon erwähnt das die E30, gerade als 325i lange Zeit extrem verbastelt, misshandelt, verheizt und heruntergeritten wurden.
Das macht die Suche und Auswahl von ordentlichen und ehrlichen Exemplaren auch alles andere als leichter. Daher mein Tip, auch wenn du im Bereich Oldtimer/alte Autos mit dabei bist, ganz fremd bist, nehm dir wenn möglich noch jemanden mit der in der E30 Materie drin steckt und die ganzen Schwachstellen kennt wo zu suchen ist.
Zudem ist es auch immer wieder gut sowas zu zweit zu betrachten, 4 Augen sehen mehr als 2.

Also wie gesagt, das sollte jetzt kein Angriff sein sondern eher die Wahrnehmung der aktuellen Interessenten.

Viele Grüße
Andreas

--
www.e30-fulda.de

Avatar

Kauftipp Km Leistung unklar

Sebastian///M3 @, Donnerstag, 30.06.2022, 06:38 (vor 48 Tagen) @ Hatto25C

Hallo Leute,
ich bin von einer ersten Autobesichtigung zurück.
Was halttet Ihr davon, beide Kotflügel wurden schon mal demontiert, die Frontscheibe ist keine original BMW und es gibt Grundierungsspuhren in der Regenrinne A-Säule....
Lackierung ist ca. zwei Jahre alt

Erster Zylinder auf der Seite der Zündkerzen, Ecke zur Nockenwelle verleirt er Öl, aber das Öl geht nicht bis zur Ölwanne runter.

Hinten wurde unten zwischen Reserveradmulde und (wie heißt das) Abschlußblech Unterbodenschutz aufgetragen. Die Falste hinten Kotflügel zum Abschlußblech, (jeweils links und rechts neben den Rückläuchten) Sind unterschiedlich tief.....

Im Kofferraum sieht es unverbastelt aus. Konnte den Teppich nur z.T. anheben.


Was meint Ihr?

P.S. Der Vorbesitzer war ein BMW Meister und hat den für den jetztigen Besitzer hergerichtet.
Verkaufen will der Besitzer, weil das Auto nur herum steht.....


Sonst sieht die Substanz gut aus. Er will 20.000, erscheint mir recht viel...

Verdeck und Sitze müßten in ein paar Jahren auch neu.


Beste Grüße
Hatto

Also jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben...

Wenn du ein 35 Jahre altes Auto fährst, dann wird dir klar sein, dass in der Zeit vieles passiert sein kann. Da wird der Zustand nicht wie bei Neuauslieferung mehr sein. Fertig.
Zu deinen Feststellungen:
Neue Frontscheibe: könnte da nicht auch Steinschlag ein Grund sein?
Kotflügel demontiert: Parkrempler, Rost etcpp, muss ja nicht immer gleich ein Totalfrontschaden gewesen sein. (bei meinem M3 habe ich auch neue Werkskotflügel verbaut und das sogar ohne Dichtmasse oben am Abschluß zum Windlauf und auch nicht vorne zum Frontblech hin - warum? Wenn ich da mal irgendwann rann muss, dann schraube ich den ab und wieder hin ohne Lackierarbeiten zu haben. Rosten tut da nichts, alles ist mit Wachs geflutet.
Grundierungsspuren: Frage ist hier schlecht lackiert oder nur etwas Farbnebel? Das wäre ein Punkt, den ich genauer Untersuchen würde
Ölverlust: das solltest du als Oldtimerfahrer beurteilen können

" Hinten wurde unten zwischen Reserveradmulde und (wie heißt das) Abschlußblech Unterbodenschutz aufgetragen. Die Falste hinten Kotflügel zum Abschlußblech, (jeweils links und rechts neben den Rückläuchten) Sind unterschiedlich tief....."

das hört sich nach neuem Heckblech an - wenn die Träger gut und gerade sind, ist das erstmal kein Ausschußkriterium - kann am Rost oder an einem verbeulten Heckblech gelegen haben. Aber auch hier wäre ich etwas vorsichtig und würde nachfrage, was der Grund war.
War das ein Kunststoffstoßstangen -oder Metallstoßstangen E30 Cabrio?
Mein Tipp - nehme jemanden mit der mit E30 Erfahrung hat, da gibts noch ganz andere Stellen die gefährdet sind.

Kauftipp Km Leistung unklar

dirk_335i @, Seeheim-Jugenheim, Samstag, 02.07.2022, 20:25 (vor 45 Tagen) @ Hatto25C

Hi,

wegen der Kotflügel kann ich nur berichten, dass ich mittlerweile bestimmt schon mehr wie 10 e30 gekauft und irgendwann wieder verkauft habe. Ich glaube es waren keine zwei die nicht mind. eine Seite der Kotflügel vorne verbeult hatten. Keine Ahnung was erst und Zweitbesitzer immer so mit den Autos gemacht haben.
Dann wäre da noch der Typische Rost unten am Schweller, auch da gehen die Kotflügel gerne durch.

Du willst jetzt 20.000€ für einen e30 ausgeben, da solltest du auch noch 50€ für einen Lackdickenmessgerät über haben.Noch besser 100€ für eine Gebrauchtwagenuntersuchung bei Dekra o. Tüv.

Bei so alten gebrauchs Autos kaufst du den Zustand. Sammlerstücke werden nach Historie gekauft.
Wenn ich schon bei den Porsche Leuten schon immer höre , oh kein Scheckheft der hat ja keine Historie. Bringt dir viel so ein Scheckheft, wenn der Motor dann hoch geht.

Kauftipp Km Leistung unklar

Hatto25C, Donnerstag, 07.07.2022, 12:32 (vor 41 Tagen) @ dirk_335i

Genau, da das Auto vier Vorbesitzer hat und der jetztige gerade mal zwei Jahre gibt es keine mit bekannte Historie.
Daher richte ich mich nach dem Zustand.

Hab mir zwei Videos von Timo, schöne Grüße, angeschaut in denen er für Käufer*innen Tipps gibt auf die man achten sollte. Daran habe mich orientiert.

Leider wurde mir schon zweimal ein Unfallauto untergejubelt, bei einem wusste ich es ,nur nicht den Umfang, beim anderen würde es mir komplett verschwiegen.

Naja, wie schön jemand schrieb " auf sein Gefühl achten"
Auf jeden Fall fahre ich mit dem Wunschauto in die Werkstatt.
Da lasse ich noch mal ein Profi rüber schauen.

powered by my little forum