FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

M20B27 Umbau Fragen

Yolon, Sonntag, 30.05.2021, 11:46 (vor 65 Tagen)

Hallo zusammen,

ich habe mich dazu entschieden meinen 320i BJ87, wie schon so viele vor mir auf M20B27 umzurüsten.

Ich habe mich dazu schon durch diverse super geschriebene Anleitungen im Forum gelesen aber hätte dennoch ein paar Fragen die ihr mir vielleicht beantworten könntet :)

Ich möchte gerne "Variante 1" umsetzen, dazu habe ich mir einen 122PS Eta-Motor besorgt, da dieser am besten mit dem 320i der in meinem E30 verbaut ist passt.

Einen passenden Chip für die Monotronic hab ich mir bereits bei Conny geordert, jetzt wollte ich mir mal eine Übersicht verschaffen was ich noch alles besorgen muss:

- Zahnriemen, Wasserpumpe
- Dichtungen (ZKD, Ventildeckeldichtung etc.)
Frage: wäre es Sinnvoll die Dichtung der Injektoren und auch Ventilschaftdichtungen in einem Zug zu tauschen, oder eher unnötig da mein 320i aktuell ohne Probleme so läuft?

- Zylinderkopfschrauben
- Öl + Filter

Gibt es sonst noch Dinge dich ich in diesem Zuge erneuern sollte?
Klar, Lagerschalen, Kolben, Zylinderlaufbahn etc kann ich erst bewerten wenn ich den Eta Motor zerlegt habe.

Außerdem würde ich gerne wissen welche Verdichtung ich anstreben sollte?
Da ich ja sowieso den Kopf planen lassen werde, würde ich ihn vorher Auslitern und abdrücken lassen.

Verzeiht mir an der Stelle "dumme" Fragen oder häufig behandelte Themen, ist mein erster Motorumbau :-D

Avatar

M20B27 Umbau Fragen

nordschleifentouring @, Nordhessen, Sonntag, 30.05.2021, 13:33 (vor 65 Tagen) @ Yolon

Lies dir das mal durch, wenn nicht schon gemacht : Klick
Diese Zusammenstellung käme für mich nicht in Betracht, da viel Arbeit für wenig Leistung. Wenn dann richtig, nur meine Meinung...
Die Zylinderkopfschrauben kannst du weiter verwenden, musst halt nur mal messen, ob die sich gelängt haben.
Wenn dein Zylinderkopf keine Probleme bereitet lass ihn so wie er ist oder zerlege alles und tausche die Schaftdichtungen und den Dichtring der Nockenwelle sowie die Gummistopfen und die Deckeldichtung, incl. Ventile reinigen und Kanäle leicht optimieren (Grate beseitigen). Dichtungen vom Ölrohr zum Block müssen auch neu, Schmierrohr im Kopf reinigen nicht vergessen.
Planen erst nach dem Auslitern, eventuell muss da nichts weg. Abdrücken würde ich mir sparen, wenn bisher keine Probleme auftraten.

Avatar

M20B27 Umbau Fragen

juergen elsner @, Sonntag, 30.05.2021, 18:16 (vor 65 Tagen) @ nordschleifentouring

Hallo,
die Herangehensweise an Dein Umbauprojekt ist schon ein wenig verwunderlich.
Erinnert mich so ein wenig daran, ein Haus zu bauen und beim Dachstuhl zu beginnen.
O. k, ist Dein erster Umbau, aber auch da braucht man die Motorensteuerung erst, wenn der Motor
fertig, eingebaut ist und gestartet werden soll.
Wenn ich so einen Motorumbau plane, dann aber auch richtig, egal nach welcher Variante, und nicht nach dem Zufallsprinzip.
Wir reden hier ja über ca. 35Jahre alte Motoren die oftmals schon 200.000km-Grenze
überschritten haben.
Zunächst mal würde ich mal alle Bauteile zerlegen und prüfen, was davon zu einander passt und
was davon noch verwendbar ist.
Danach wird sich eine Liste der zu beschaffenden Teile angelegt.
Und die sieht dann meist ganz anders aus, als die von Dir zitierten Kleinteil.
Aber es gibt ja hier ausreichenden Sachverstand, die Dir Hilfestellung leisten können.
Viel Erfolg beim Umbau.

Grüße aus dem Oberbergischen.

M20B27 Umbau Fragen

Yolon, Sonntag, 30.05.2021, 18:27 (vor 65 Tagen) @ juergen elsner

Vielen Dank schonmal für eure Tipps.
Zur Wahl der Variante kam es da ich schon einen 320i fahre und ich gerne alle Anbauteilen davon verwenden würde, damit ich mir nicht so viele Teile zusammen suchen muss vom 325i oder ähnlichen.

Und mir ist natürlich klar, dass ich erst nach dem Zerlegen sehen werde, wie der Stand der Dinge ist und was neu muss, allerdings wollte ich schonmal vorab wissen, was ich in jedem Fall neu machen muss. :-)

powered by my little forum