FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Donnerstag, 18.02.2021, 20:35 (vor 17 Tagen)

Hallo zusammen,

ich fahre nun schon seit ein paar Jahren meinen E30 VFL V8. Seit längerem passiert nicht mehr viel an dem Wagen, außer ständige kleinere Verschönerungen.
Mich juckt es schon seit längerer Zeit, aber derzeit wieder besonders, den Motor mit einem Kompressor aufzuladen.

Mein oberstes Ziel bei diesen Überlegungen ist es, den Kompressor maximal möglich zu verstecken und es aussehen zu lassen als wäre es weiterhin ein Sauger. Für mich fallen deshalb Umbauten, wo der Kompressor von oben direkt sichtbar neben dem Zylinderkopf sitzt, komplett raus. Die Schraubenkompressoren a la Eaton finde ich vom Gedanken her ganz nett, aber dieses Geräusch der Kompressoren geht garnicht.

Ich stelle mir nun folgendes vor:
Ein Rotrex Kompressor (C38-92 oder C38R-112), positioniert am ursprünglichen Platz des M60 Klimakompressors. Der Kompressor passt dort super hin. Klar ist nicht viel Platz, vor allem wirds eng Richtung (heissem) Krümmer, aber man sieht ihn dort eben auch so gut wie garnicht.
Der Kompressor wird dann genau so wie der Klimakompressor des M60 direkt über den Schwingungstilger der Kurbelwelle angetrieben.

Die Luftführung plane ich so wie ich es auf dem Bild hier mal eingezeichnet habe. Hier sind bei mir die größten Fragezeichen, ob das so machbar ist.
Die Saugseite des Kompressors zeigt Richtung Fahrzeugheck. Ich brauche hier deshalb eine 180° Umlenkung und würde dann unter dem Längsträger entlang kurz vor der Fahrzeugfront einen Luftfilter positionieren. Auch der LMM muss dort seinen Platz finden.
Die Druckseite wird ebenfalls unterhalb des Längsträger geführt. Ich möchte dann von unten mit der Druckseite in den Motorraum und um es so unsichtbar wie möglich zu machen, von dort in den Ansaugtrakt des M60 Saugers. Das heisst in den Luftfilterkasten und dann die gesamte Verschlauchung als Attrappe nutzen, um in der Drosselklappe zu enden.
Mir ist klar, dass das ein langer Weg ist und sicher einiges an Druckverlust bedeutet.
Ich plane derzeit ohne LLK auszukommen, weil ich derzeit keine Idee habe wo ich den verstecken kann. Ich könnte mir vorstellen im M60 Luftfilterkasten einen Luft-Wasser-LLK einzusetzen, möchte das aber vorerst vermeiden.

Meine Leistungsziel sind 400PS. Also eine relativ humane Leistungssteigerung.

Was sagen die Kompressor/Turbo Profis hier? Bin ich völlig auf dem Holzweg, oder seht ihr Chancen das so umzusetzen und die angestrebte Leistung zu erreichen?

Viele Grüße
Sebastian

[image]

E30 V8 Kompressor

esgey, Freitag, 19.02.2021, 08:18 (vor 16 Tagen) @ Sebi335i

Eine Planung ohne Ladeluftkühler bei einem Benziner würde ich erst gar nicht anfangen! 400PS sind gar nicht so wenig, wie die glaubst.
Der LMM gehört meinem Verständnis nach auf die Druckseite, vor die Drosselklappe, nach einem eventuellen BlowOff.

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Freitag, 19.02.2021, 14:51 (vor 16 Tagen) @ esgey

Hallo,

wieso glaubst du, dass das ohne LLK nicht klappen wird?
Angestrebt ist ein Ladedruck von 0,4-0,5 bar, um an die 400 PS zu kommen.
Bei diesem Ladedruck sollte die Ladeluft nicht allzu sehr erhöht werden.

Wieso sollte der LMM auf die Druckseite kommen? In der Bilanz sollte das was in den Kompressor reingeht auch wieder rauskommen. Die Leckverluste vom Kompressor sollten da nicht ins Gewicht gehen?!
Ich hätte da eher Bedenken, dass der LMM nicht unabhängig vom Absolutdruck ist.

E30 V8 Kompressor

esgey, Freitag, 19.02.2021, 19:17 (vor 16 Tagen) @ Sebi335i

Hallo,

wieso glaubst du, dass das ohne LLK nicht klappen wird?

Wer sagt das? Ich nicht.
Es ist nur eine unnötige Bürde, das ohne Kühlung mit der Leistung zum Laufen bekommen zu wollen. Im Endeffekt wird Dir die Klopfregelung schon die Zündung zurücknehmen... :-D

Angestrebt ist ein Ladedruck von 0,4-0,5 bar, um an die 400 PS zu kommen.
Bei diesem Ladedruck sollte die Ladeluft nicht allzu sehr erhöht werden.

Äh, doch!


Wieso sollte der LMM auf die Druckseite kommen? In der Bilanz sollte das was in den Kompressor reingeht auch wieder rauskommen. Die Leckverluste vom Kompressor sollten da nicht ins Gewicht gehen?!
Ich hätte da eher Bedenken, dass der LMM nicht unabhängig vom Absolutdruck ist.

Ja, und was machst Du im Schubbetrieb, bzw. beim Gangwechsel?
Normalerweise Schubumluft oder BlowOff. Und dann hast du keine Bilanz mehr... ;-)

Das was Du da vorhast, gab es in den 70/80ern von der Firma May....die standen dann immer auf dem Standstreifen zum Abkühlen die Fahrzeuge. :-(

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Sonntag, 21.02.2021, 08:59 (vor 14 Tagen) @ esgey

Na du musst dann mit der Luft ausm Schubbetrieb natürlich auch nach dem LMM wieder rein.

https://www.e30.de/fotostory/f01791/f01791.htm

Hast du noch mehr Infos zu dieser Firma May?

E30 V8 Kompressor

s65kirchi, Freitag, 19.02.2021, 08:30 (vor 16 Tagen) @ Sebi335i

Ist doch ne geile Idee, Anstelle des Klimakompressors den Kompressor zu verbauen.
Der vorhandene Platz gibt idR die Position vom Kompressor vor, da wird dann meist der Raum genutzt wo einst das Luftfiltergehäuse war.

Grundsätzlich muss der Klotz ja nur so positioniert werden, das das Pulley mit dem Riementrieb fluchtet.
Dann die Verrohrung bauen.
Zum Schluss dann noch die Gemischsache, ESV, Alpha/N oder LMM, Abstimmen lassen.

Soll das eingetragen werden?

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Freitag, 19.02.2021, 16:17 (vor 16 Tagen) @ s65kirchi

Ja so salopp wie du es beschreibst stell ich es mir eigentlich auch vor ;-)

Tja, Thema Eintragung habe ich derzeit nicht im Fokus.
Keine Ahnung, ob das machbar ist.

E30 V8 Kompressor

nordschleifentouring @, Nordhessen, Freitag, 19.02.2021, 14:48 (vor 16 Tagen) @ Sebi335i

Könnte ein Problem mit der Kühlung / Schmierung des Laders geben. Mir war so als wenn dort noch ein Behälter (unter ? / am ?) Lader und ein Ölkühler sowie eine Pumpe verbaut werden.

Ohne LLK ist nicht zielführend...

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Freitag, 19.02.2021, 16:16 (vor 16 Tagen) @ nordschleifentouring

Ja, der Rotrex hat ein externes Ölkühlsystem mit Filter, Reservoir und Kühler.
Das unterzubringen geht schon.

Bezüglich LLK hätt ich gern noch n paar Infos wieso das nicht zielführend ist.
Ich möchte ca 0,4-0,5 bar Ladedruck fahren.
Kompressor Kits von ESS zum Beispiel mit Vortech Kompressoren kommen auch ohne LLK aus.

E30 V8 Kompressor

Roman47 @, Insel Usedom, Freitag, 19.02.2021, 17:21 (vor 16 Tagen) @ Sebi335i

Hallo Sebastian,

interessante Idee! LMM, LLk usw. ist ja erstmal nicht so wichtig. Obwohl ich die Luft auch eher an der DK messen würde. Im Grunde sollte Deine Idee umzusetzen sein. Ich befürchte nur das der Platz nicht reichen wird. Der C38R hat knapp 230mm Länge und erwartet idealerweise eine Sauge mit 83mm Innendurchmesser. Bau Dir doch mal ein Dummy mit ca. Maßen. Auf der Saugseite kommen ja dann irgendwo Motorhalter, Lenkgetriebe, Ölfilter und so. Da musst Du erstmal einen Ansaugschlauch nach vorne bringen. Raus geht ja auch nicht viel, weil das Rad im Weg. Bei den Rotrex kann man ja die Druckseite immer im 60° Versatz variieren. Vielleicht kommt man mit der Leitung auch über den Längsträger Richtung Luftfilterkasten, oder fast senkrecht nach oben? Dann wäre unter dem Längsträger mehr Platz für die Sauge, weil Ausgang Druckseite auch eine Leitung mit 53mm Innendurchmesser am Kompressor. Bei Deiner Skizze wären das knapp 150- 180mm Leitung die sich unter dem Längslenker begegnen. Also ich würde den Bauraum vermessen. Wenn Du den Kompressor dort mit Ansauge unterbringst, kanns an die Feinheiten gehen.

Grüße,
Roman

E30 V8 Kompressor

nordschleifentouring @, Nordhessen, Samstag, 20.02.2021, 10:04 (vor 15 Tagen) @ Sebi335i

1. Grund : bei deinen angestrebten 400PS sind min 0,5bar Ladedruck, eher mehr, nötig. Die Luft wird dann mindestens um 50° wärmer. Das ist dem Sauerstoffgehalt nicht zuträglich...
2. Grund : Alle machen das mit LLK, wenn da auch echte, standfeste 400PS raus kommen sollen.

E30 V8 Kompressor

Manni 335, Freitag, 19.02.2021, 20:55 (vor 16 Tagen) @ Sebi335i

Servus,

den gleichen Gedanken, habe bzw. hatte ich auch auf der Liste. Allerdings mit LLK.

Hier ein Bild aus dem Netz.

[image]

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Freitag, 19.02.2021, 20:58 (vor 16 Tagen) @ Manni 335

Das Bild kenne ich.

„Hattest“ heisst, dass du die Idee wieder verworfen hast?

E30 V8 Kompressor

Manni 335, Freitag, 19.02.2021, 21:08 (vor 16 Tagen) @ Sebi335i

Es ist noch nicht ganz vom Tisch, aber wie so oft, noch ein Projekt
und im Herbst wird vermutlich die politische Landschaft ganz ganz "Grün".
Deshab halte ich mich mit dem Investment noch zurück und fahre nur Sauger.
Vorgerüstet ist schon einiges und auch der Rotrex liegt auf Halde.


Kennst das Bild auch?

[image]

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Freitag, 19.02.2021, 21:54 (vor 16 Tagen) @ Manni 335

Nein, das Bild kenne ich nicht.

Interessant, aber meine Luftführung soll ja auch anders werden.
Ich möchte das ja gerne von unten kommend in den M60 Luftfilterkasten und dann durch den gesamten originalen M60 Ansaugtrakt bis zur Drosselklappe führen.
Und mir gefällt so langsam die Idee mit einem Luft Wasserkühler im M60 Luftfilterkasten ziemlich gut. Wird dann sicher ne Einzelanfertigung, aber egal.
Ich muss da nochmal n bisschen messen.

E30 V8 Kompressor

Manni 335, Samstag, 20.02.2021, 12:17 (vor 15 Tagen) @ Sebi335i

Unterschiedliche Denkanstätze, auch interessant.

Bei mir ist noch alte Schule. Zeigen, was man vielleicht (irgendwann)hat. :-D

LLK, Nuke Benzinpume mit vergrößerten Spritleitunge, einstellbaren Benzindruckregler inkl. Einspitzleisten, sind schon vorgerüstet.
Riemenscheibe mit originalen Schwingungstilger für einen bis zu 8PK Riemen, habe ich mir auch anferigen lassen. Hat etwas mehr Durchmesser und Breite und daher auch mehr Umschlingung bzw. dadurch weniger Schlupf. Braucht dann natürlich am Kompressor im Bedarfsfall nicht so ein kleines Pully.
Wasser Methanol Einspritzung, wäre auch ein Thema.


[image]

Mal schaun, was wird.

Viel Erfolg, bei deinem Projekt.

Manni

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Samstag, 20.02.2021, 16:51 (vor 15 Tagen) @ Manni 335

Wo hast du dir die Riemenscheibe und den Schwingungstilger machen lassen? Wie hast du den gebaut?
Die Rippen einfach nach hinten „eindrehen“ ist glaub ich nicht möglich, weil kein Fleisch da ist, oder?
Hast du die Riemenscheibe abgedreht und ne komplett neue raufgesetzt?

Hast du vielleicht n Foto davon?

E30 V8 Kompressor

Manni 335, Samstag, 20.02.2021, 19:29 (vor 15 Tagen) @ Sebi335i

Leider kann ich das Bild nicht hochladen, da die Datei zu groß ist. Mal schaun, wie ich das gedeixelt kriege.

Man möchte es kaum glauben, aber nachdem ich die halbe Republik abtelefoniert habe, bin ich kurz vor dem Aufgeben in Augsburg fündig geworden. Haben ein 1a Teil abgeliefert.
Alte Riemenscheibe zylindrisch abgedreht, neue aus Edelstahl angefertigt und aufgeschrumpft.
Nach der Adresse müsste ich suchen, da das Dingens auch schon eine Weile bei mir ist.

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Sonntag, 21.02.2021, 09:01 (vor 14 Tagen) @ Manni 335

Kannst du mir ne Email schreiben bezüglich Foto?
sebastian.schroeter.sh@web.de

Wenn du die Firma rausbekommen könntest, das wär natürlich super klasse.

E30 V8 Kompressor

Tom330CI, Sonntag, 21.02.2021, 09:18 (vor 14 Tagen) @ Sebi335i

Hi ,

Also wenn du unbedingt mit LMM fahren möchtest, dann baue ihn zwingen als erstes nach dem Luftfilter ein. Das Messelement wird es dir danken.
Du solltest dich des Weiteren mit der Funktionsweise von Kompressoraufladung im allgemeinen vertraut machen.

Was passiert wenn du zb. bei 6000u/min schaltest? Es gibt von Forge schöne 40mm Schubumluftventile.
Ein Anschluss vor dem Lader und einen danach, dass du einen schönen (Luft-)verlustfreien Bypass bauen kannst.

Einen Ladeluftkühler kannst du bei einem Sonntagsrenner auch mit einer Wassermetheinspritzung umgehen. Ist in meinen Augen mehr Arbeit, hat beides Vor- und Nachteile.

Wie hast du dir denn vorgestellt, soll der Luftmassenmesser bei „400PS“ die Luftmasse noch korrekt messen? Auch da gibts Möglichkeiten der Manipulation aber wenn es von Anfang an vernünftig laufen soll, mach das direkt mit Alpha N.

-> Oder halt direkt eine frei Spritze ala EMU oder Kdfi

VG

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Sonntag, 21.02.2021, 10:47 (vor 14 Tagen) @ Tom330CI

Hallo, danke für deine Antworten.

Ich bin nicht ganz uninformiert was Kompressor Umbauten angeht. Dass ich ein Schubumluftventil brauche ist mir soweit klar.

Wieso kann der LMM keine 400PS messen? Ist die Messabweichung bei dem hohen Massenstrom dann zu groß?
Es gibt ja viele M60 Kompressor Motoren die mit dem originalen LMM fahren. Haben die dann immer was am LMM gemacht? Was „manipuliert“ man denn da genau? Die Sensorkennlinie via Software?
Wenn du genauere Infos hast, teile sie gern mit mir.

Ich muss nicht zwingend mit LMM fahren. Nach meinen Infos kommt der originale LMM aber bis ca. 400PS klar. Deswegen war das für mich jetzt erstmal gesetzt.
Wenn es sinnvoll nur ohne LMM und bspw. Alpha N geht, mache ich das auch so.

Ich bin nicht auf der Suche nach der billigsten Lösung, sondern nach der sinnvollsten/besten.

Gruß
Sebastian

E30 V8 Kompressor

darki ⌂ @, Montag, 22.02.2021, 05:33 (vor 13 Tagen) @ Sebi335i

Alpha/N kann nur beim Sauger verwendet werden, da hier der Druck nicht erfasst wird. Du wirst einen HFM fahren müssen, der im größeren Gehäuse auch deutlich über 400ps messen kann, wenn du Serien-ECU verwenden willst. Oder Umrüstung auf freiprogrammierbares Steuergerät mit MAP Messung.

Denk beim C38R dran, dass er einen 10pk Riemen benötigt, um die Antriebskräfte übertragen zu können. Ist aber bei deinem Vorhaben eh irrelevant, hier reicht der C38-92 vollkommen aus.

--
Schaper Automotive - BMW Turbo- und Kompressoraufladung
www.schaper-automotive.com

BMW Turbo- und Kompressorforum: https://bmw-turboforum.de/

E30 V8 Kompressor

Sebi335i, Montag, 22.02.2021, 13:59 (vor 13 Tagen) @ darki

Vor kurzem hattest du mir noch gesagt, dass der C38-92 sehr grenzwertig ist für dieses Vorhaben ;-)

E30 V8 Kompressor

s65kirchi, Montag, 22.02.2021, 15:30 (vor 13 Tagen) @ darki

Alpha/N kann nur beim Sauger verwendet werden, da hier der Druck nicht erfasst wird. Du wirst einen HFM fahren müssen, der im größeren Gehäuse auch deutlich über 400ps messen kann, wenn du Serien-ECU verwenden willst. Oder Umrüstung auf freiprogrammierbares Steuergerät mit MAP Messung.

Die Alpha/N Map bzw die Einspritzzeiten müssen geändert werden, das is klar wenn man das ohne LMM macht, geht das nicht mit dem STG? Weil auf nen Rollenprüfstand abstimmen lassen sollte man ja sowieso oder?

E30 V8 Kompressor

Tom330CI, Dienstag, 23.02.2021, 13:06 (vor 12 Tagen) @ darki

Bei Kompressor ist der Ladedruck linear zu RPM und TPS. Also kein Problem . Jeder S54 mit Kompressor läuft von verschieden Herstellern unter Alpha N. Turbo ist ein anderes Thema, keine Frage.

Beides ( A/N ode Maf) ist problemlos möglich, wobei der MAF eher eine Fehlerquelle darstellt.

powered by my little forum