FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

OT Nockenwellen

chris_e_a @, Samstag, 05. September 2020, 23:03 (vor 19 Tagen)

Hi,

gibt es irgendwo eine Seite, wo man einem Laien erklärt, wie das mit den Nockenwellen ist?
Im Moment sehe ich lauter Zahlen, aber ich kann nix damit anfangen.
Ich glaube, alleine anhand von dem Text sieht man schon, dass da kein Vorwissen vorhanden ist ;-)

Wie läuft das mit Öffnungszeit, Überschneidung (ist mir schon über die Füße gefallen) und welche Auswirkungen hat das im einzelnen?
Ich habe schon gesehen, es gibt Nockenwellen, die dann einen höheren Leerlauf erfordern.

Normal wäre ja mein Verständnis, dass man durch eine andere Nockenwelle erreicht, dass die Ventile länger oder schneller oder weiter aufgehen, damit der Motor besser Luft bekommt, bzw. Abgase mit weniger Gegendruck wieder loswird.

Aber nix genaues weiss ich nicht, deshalb hoffe ich auf einen Tip, wo ich das verständlich nachlesen kann.

Danke und Grüße
Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

OT Nockenwellen

Spiggy @, Samstag, 05. September 2020, 23:44 (vor 19 Tagen) @ chris_e_a

Wer könnte das besser erklären als...

--
[image]

OT Nockenwellen

chris_e_a @, Sonntag, 06. September 2020, 15:18 (vor 18 Tagen) @ Spiggy

Hi,

der Link war sehr hilfreich, vielen Dank!
Jetzt suche ich mir nur noch was, was die Auswirkungen erklärt,
wenn ich eine Nockenwelle mit geänderten Nocken einbaue.

Danke und Grüße
Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

Avatar

OT Nockenwellen

Oli* @, Sonntag, 06. September 2020, 16:34 (vor 18 Tagen) @ chris_e_a

Auswirkungen konkret mechanisch beim Einbau, oder was es bewirkt?

OT Nockenwellen

chris_e_a @, Sonntag, 06. September 2020, 19:37 (vor 18 Tagen) @ Oli*

Auswirkungen konkret mechanisch beim Einbau, oder was es bewirkt?

Hi Oli,
mir geht es tatsächlich um die Auswirkung auf das Motorverhalten.
Was ich schon verstanden habe ist, je größer die Überschneidung um so bescheidener die Leistung im unteren Drehzahlbereich.
Die Spreizung ist also interessant, die Steigung der Nocke, dann die Höhe, wie weit das Ventil öffnet (wobei dass dann durch die Abstände der Ventile und die Federn lmitiert wird) und die Öffnungszeiten, wobei ich hier noch nicht ganz verstanden habe was es mit dem 0,05 Wert auf sich hat (also warum der interessant ist).

Aber ich denke mal, ich muss dafür noch so einiges lesen, bis ich das alles wirklich verstanden habe, wann sich eine andere Nockenwelle überhaupt lohnt, welche Voraussetzungen und sonstige Anpassungen dann noch sinnvoll bzw. nötig sind.

Grüße
Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

Avatar

OT Nockenwellen

nordschleifentouring @, Nordhessen, Sonntag, 06. September 2020, 19:56 (vor 18 Tagen) @ chris_e_a

Die Nockenwelle ist eines der Bauteile, welches die Karakteristik eines Motors definiert.

Im Einzelnen: Welches Drehzahlband soll der Motor abdecken, wann soll das maximale Drehmoment anliegen, wann die maximale Leistung.

Natürlich hängt das auch von den anderen Komponenten ab (Durchmesser Ansaugrohre und deren Länge, Gestaltung der Abgasanlage, Zündzeitpunkt,...)
Das muss alles zueinander passen.

Ein gutes Beispiel ist der Vergleich ETA gegen normal M20.
Wenn du dir die Nockenforn am Eta ansiehst und mit stino M20 vergleichst wirst du das sehen. Der ETA hat eine "nicht scharfe" Nockenform. Wenig Öffnungswinkel, hohes Drehmonent, wenig Leistung. Auch die Ansaugbrücke ist dahingehend optimiert. kleiner Rohrquerschnitt, um hohe Gasgeschwindigkeiten zu erzeugen.

Die Gassäule im Einlasskanal fließt nicht statisch und stoppt wenn der Kolben beim Ansaugen UT (unterster Punkt Kolben) erreicht sondern schwingt und drückt nach, bedingt durch die Massenträgheit der sich in Bewegung befindlichen Luft.

Wenn nun die Nockenwelle das Einlassventil länger als UT offen lässt, kann mehr Luft in den Zylinder strömen, auch wenn der Kolben schon wieder Richtung OT unterwegs ist.
Beim Auslass identisch.

Lange Ventilöffnungszeiten > viel Leistung bei hohen Drehzahlen, wenig Drehmoment untenrum.
Kurze Ventilöffnungszeiten > mehr Drehmonent untenrum, weniger Spitzenleistung

Das Problem mit den langen Ventilöffnungszeiten ist auch der Frischgasverlust. Da Einlass und Auslass immer eine kleine Zeit gemeinsam geöffnet sind, geht Frischgas im Auspuff verloren. Das wollen wir nicht (Sprit soll ja verbrannt werden und nicht direkt im Auspuff verschwinden). Je mehr Öffnungswinkel desto mehr Ventilüberschneidung > mehr Frischagsverlust.

Der Ventilhub ist auch noch so eine Sache:
Viel Ventilhub ist eigentlich gut für die Leistung (mehr Querschnittsfläche). Leider muss das Ventil dann aber auch stärker beschleunigt werden (mehr Weg in der gleiche Zeit) > schlecht für die Mechanik. Meist fahren wir ja dann auch höhere Drehzahlen, also doppelt schlecht. Eventuell benötigt man dann auch noch härtere Federn, damit das Ventil der Nockenform folgen kann und nicht aufgrund zu geringer Federkräfte anfängt zu flattern > wieder schlecht, mehr Reibung.


Einen guten Kompromiss zu finden ist das A und O eines guten Motors. Was bringt dir ein Motor der nur von 9000-10200 Umdrehungen massig Leistung produziert aber ausserhalb dieser Drehzahl eigentlich unfahrbar ist?

OT Nockenwellen

chris_e_a @, Montag, 07. September 2020, 00:24 (vor 18 Tagen) @ nordschleifentouring

Hi,

vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Also ich brauche eher eine eine Nockenwelle mit geringer Überschneidung.
Mit Drehzahlmotoren kann ich nix anfangen.
Na schaun mer mal, ob ich eine finde, die noch besser passt.

Grüße
Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

OT Nockenwellen

fusel-tuning, Montag, 07. September 2020, 13:02 (vor 17 Tagen) @ chris_e_a

Leistung generierst Du mit Drehzahl und/oder Hubraum.
Drehzahl ist nicht Dein Ding - passt auch m.M.n. nicht zum Cabrio.
Der 2Liter-M20 geht halt nicht besser wie der 1,8er M40.
Wenn Du jetzt mehr "Dampf" möchtest, würde ich die "Nockenwellenexperimente" lassen und mich nach einem ETA-Motor umschauen: Der Umbau ist nicht so aufwändig, Du hast nach wie vor Serientechnik (musst z.B.: kein Steuergerät neu programmieren) und Dein Cab geht ordentlich vorwärts.

OT Nockenwellen

chris_e_a @, Dienstag, 08. September 2020, 09:24 (vor 16 Tagen) @ fusel-tuning

Hi,
danke dir für deine Antwort, aber den 320i will ich nicht „tunen“.
Ich hab noch ein anderes Auto, da habe ich mal die Antwort hingehauen bekommen, dass da eine andere Nockenwelle was bringen könnte.
Da ich ja von dem Thema überhaupt keine Ahnung habe, wollte ich nur mein Wissen erweitern.

Aber du hast Recht, der eta ist ein toller Motor.

Grüße
Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

Avatar

OT Nockenwellen

juergen elsner @, Dienstag, 08. September 2020, 11:49 (vor 16 Tagen) @ chris_e_a

Hallo,
Das mit dem "was bringen..." ist ja eine Aussage, die sehr vielfältig zu betrachten ist.
Was könnte man darunter verstehen?
- Montage-Kosten
- Benzin-Kosten
- unruhiger Leerlauf
- im unteren Drehzahlbereich verminderte Durchzugskraft
- Mehrleistung?
Hier musst Du schon etwas genauer werden, um welchen Motor es sich handelt, was da schon für
weiter Veränderungen dran durchgeführt wurden und wofür der eingesetzt werden soll.
Dann kann man ggf. etwas zum Einbau einer anderen Nockenwelle sagen.
Grundsätzlich kann man sagen das nur durch den Einbau einer anderen Nockenwelle die Leistung
eines Motors nur unerheblich gesteigert wird, die im Straßeneinsatz möglicherweise gar nicht wahrgenommen werden kann.
Je nach dem wirst Du den Einfluss und die Änderung von Außentemperatur und Luftdruck an Deinem Motor wesentlich besser wahrnehmen.
Bei einem Serienmotor belasse es besser bei der Serienwelle wenn die nicht gerade defekt ist
und somit getauscht werden muss.
Bei BMW ist das meist noch mit dem Einbau weiterer Bauteile verbunden wie neue Kipp-/schlepphebel, Ventilfedern, Dichtungen ect.

Grüße aus dem Oberbergischen

OT Nockenwellen

chris_e_a @, Dienstag, 08. September 2020, 17:18 (vor 16 Tagen) @ juergen elsner

Hi Jürgen,

Danke dir auch!
Das nur eine andere Nockenwelle nicht viel bringt (außer dass die Falsche bewirkt, dass der Leerlauf im Eimer ist) habe ich schon gelesen.
Es geht um einen 1978er Chevy 250 i6 Motor.
Ich will die Nockenwelle aktuell auch gar nicht tauschen (auch wenn sie teils leichtes Pitting hat), ich wollte es nur verstehen.
Da der Motor 1970 40PS und knapp 55Nm mehr hatte, bin ich nur neugierig, an welchen Stellen überall was geändert wurde.
Wenn ich alle Daten zusammen habe, muss ich dann ja auch verstehen, was das alles bedeutet.

Leider gab es meinen Motor nur 1978, aber ich finde schon was darüber.
Ich habe ja noch lange Zeit.

Grüße
Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

Avatar

OT Nockenwellen

nordschleifentouring @, Nordhessen, Mittwoch, 09. September 2020, 01:39 (vor 16 Tagen) @ chris_e_a

Jetzt wird da auch ein Schuh draus.

Hättest du gleich sagen sollen das es sich um so eine Luftpumpe handelt ;-)

Bei den Amis war ein immer sehr beliebtes Mittel, die damals strenger werdenden Abgasvorschriften und die wirklich miese Spritqualität zu kompensieren schlicht und einfach: Verdichtungsreduzierung und Zündung zurücknehmen.

Dein Motor wird sicherlich nur so um die 8:1 verdichtet sein! Dafür läuft der aber selbst mit Aladin´s Lampenöl locker 5000000 Meilen

Das gipfelte dann so gegen 1990 in einem SuperSport Truck, der aus 7,4l (454 CUI) atemberaubende 230PS lieferte.
Da war nix mit American Muscle, die Dinger waren eher "fuel to noise converter".

Ich würde mir mal die Mühe machen und versuchen, die Verdichtung zu ermitteln.
Dann eventuell neue Kolben oder Planen bis der Arzt kommt und den ganzen Eimer mal auf deutschen Sprit bedüsen und einstellen.

Avatar

guggst du

nordschleifentouring @, Nordhessen, Mittwoch, 09. September 2020, 07:39 (vor 15 Tagen) @ nordschleifentouring

guggst du

chris_e_a @, Mittwoch, 09. September 2020, 11:34 (vor 15 Tagen) @ nordschleifentouring

Hi!
Luftpumpe ist gut :-D .
Mit der Kompression habe ich auch schon geschaut. Nur zu dem LD4 Motor habe ich nicht wirklich was finden können.
Da sie 78 mit der Leistung schon wieder etwas hoch gegangen sind, vermute ich mal dass sie von 7,7:1 auf 8,0:1 wieder hoch sind.
Ich hab mir schon 2 Wochen nen Wolf gesucht, bis ich die Motor-Serial entschlüsselt hatte.

Ich habe mir mal das Buch „ Chevrolet Inline Six-Cylinder Power Manual“ bestellt, mal sehen was da noch so drin steht.

Grüße
Chris

--
320i Cabrio VfL, EZ 05.1991

powered by my little forum