FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

318i umbau auf M44

MelvinSeanE30, Sonntag, 08. März 2020, 04:43 (vor 26 Tagen)

Hallo :)

Habe schon im internet gesucht wobei ich immer wiedes neues lese und keinen gutten überblick bekomme..:/

Ich habe seit kurzem elnen 318i (88) der ungeschweißt und fassst rostfrei ist :) jedoch hat mein M40B18 schon seine beste zeit hinter sich.. der vorbesitzer hat ihn nicht so gut behandelt und das auto wurde mehrmals trocken gefahren..;( also er verbraucht mehr öl als benzin...

Jedoch hat mir gestern ein bekannter geschrieben der ein unfallfahrzeug am donnerstag bekommen hat mit 134tkm und es ist ein E36 318is mit einem M44B19. Das auto war bis vor 2 monaten und 132tkm ein Renterfahrzeug wo durch ich annehme das der motor in einem guten zustand ist. Ich würde den Motor mit Getriebe, Kabelbaum und Steuergerät für 250€ bekommen was mich zu meiner frage bringt.

Was brauche ich alles für den motorumbau und was sind probleme die mich erwarten werden??

Ich bedanke mich für jede antwort und entschuldige mich für die „gute“ grammatik.

MfG Melvin

Avatar

318i umbau auf M44

Sebastian, Sonntag, 08. März 2020, 16:06 (vor 25 Tagen) @ MelvinSeanE30

Hallo :)

Was brauche ich alles für den motorumbau und was sind probleme die mich erwarten werden??

Ich bedanke mich für jede antwort und entschuldige mich für die „gute“ grammatik.

MfG Melvin

-Das könnte nützlich sein-

Ansonsten die Platzprobleme hin zum BKV und jenachdem wie erfahren du mit Umbauten bist könnten noch ein Problem werden.

Gruß

318i umbau auf M44

Stephan Hippel, Dienstag, 10. März 2020, 13:30 (vor 23 Tagen) @ MelvinSeanE30

Hallo, ich exerziere eben das gleiche durch an einem 316i Bj 87 mit ehemals M10 Motor.
Bis dato habe ich den M44, eigentlich ein M42 Block aus einem E30 mit einem M44 1,9er Kopf, zerlegt um Pleuellager u Steuerkette, Kettenspanner, Wapu zu ersetzen und im Zuge des Tausches der Ölwanne vom M40 den Motor abzudichten. Das Steuergerät habe ich zum überarbeiten und entfernen der Wegfahrsperre zum Conny geschickt.
Zur Zeit warte ich noch auf die Pleuelschrauben und habe mich mal um eine Auspuffanlage gekümmert. Im original ist nichts mehr zu bekommen, es gibt wohl noch welche von Imasaf im ebuy aber ich habe mich mal für eine von Friedrich entschieden, schaun mer mal....
Die Belegung des motorseitigen Steckers habe ich mal anhand div. Unterlagen im Netz identifiziert, kann ich dir gerne zukommen lassen, ist ein Haufen unnötigen Krams dabei, das heißt du kannst den 25 poligen Stecker auspinnen und die Stecker vom M40 Kabelbaum mit den wirklich benötigten Anschlüssen belegen.
Gruss
Stephan sheriff-pepper@t-online.de

318i umbau auf M44

T_BERNER, Kärnten/Österreich, Dienstag, 10. März 2020, 18:08 (vor 23 Tagen) @ Stephan Hippel

Servus,

darf ich fragen, welche Friedrich-Anlage du besorgt hast?
Als ich vor ein paar Jahren recherchiert habe gab es meines Wissens von Friedrich für den M42 im E30 nur eine "Gruppe A" Anlage, was auch immer das genau bedeutet.
Wahrscheinlich größerer Rohrquerschnitt und evtl. reiner Absorptionsdämpfer mit Siebrohr. War mir nicht sicher, ob diese für einen Straßenmotor überhaupt in irgendeiner Weise geeignet ist oder eher kontraproduktiv und nur für Rennmotoren mit höherem Durchsatz.
Die "Sport"-Anlagen gabs nur für M20 und glaube M40. Beide hatten eine ABE.

LG

powered by my little forum