FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

Olaf///M3, Donnerstag, 18. Juli 2019, 18:01 (vor 95 Tagen)

Tach Allerseits,

seit dem Einbau einer Gruppe A Ölpumpe ( Motor 2,5er ) habe ich nach dem Abstellen eine schöne Öllache unter dem Auto ( genau dort, wo das Getriebe angeflanscht ist ) Getriebe ist trocken , das Öl kommt von der KW. Simmering wurde jetzt das 5x gewechselt, zuletzt in einer Werkstatt, weil ich dachte, ich wäre zu doof.
Simmeringe waren immer original BMW . Jemand eine Idee .? Hatten die in der Gruppe A spezielle Simmerringe ?

Gruß Olaf

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

TR-Spider, Donnerstag, 18. Juli 2019, 20:57 (vor 94 Tagen) @ Olaf///M3

Olaf,

im GrA Teilekatalog:
11 14 1 313 850 Wellendichtring KW/Schwungrad
und ist NICHT als Serienteil gekennzeichnet.

Normal ETK
11 14 2 249 533 Wellendichtring


Aber ich denke, das heisst nicht wirklich viel - könnte mir vorstellen, dass bei GrA ein anderes Material wegen der hohen Drehzahlen verwendet wurde.

Eigentlich ein Trivialteil - da ist ja auch kein Oeldruck drauf.

Bist Du sicher, das der Wellendichtring Ursache der Undichtheit ist, d.h. hast Du beim Ausbau gesehen, das das Oel da raus kommt?

Dann könnte es auch ein Schaden (Kratzer/Kerbe) auf der Lauffläche der KW sein.
Da gibt es (soweit ich weiss) Reparatursätze mit einer Laufflächen-Hülse zum aufkleben und Übermass-Wellendichtring.

Gruss
Thomas

Avatar

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

BMWMartin @, Russland, Donnerstag, 18. Juli 2019, 21:40 (vor 94 Tagen) @ TR-Spider

Heißt SpeedySleeve.

Gruß

Martin

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

Olaf///M3, Donnerstag, 18. Juli 2019, 23:35 (vor 94 Tagen) @ TR-Spider

Hallo Thomas,

vielen Dank für Dein Feedback- ich hatte gehofft, dass Du Dich meldest.
Die KW war neu und hat auf der Lauffläche keinerlei Beschädigungen.
Wir haben alle Möglichkeiten geprüft - den Abschlussdeckel haben wir in allen möglichen Varianten montiert, mit Dichtung , ohne Dichtung, mit Dichtmittel usw.
Ich drehe ja relativ hoch, bis 8000 - könnte das eine Ursache sein ?
Oder könnte die Ursache bei der Schwungscheibe liegen ? Das ist das einzige Teil , was ich von meinem 2.3er übernommen hatte.

Danke erstmal für den Tip mit dem Gruppe A Simmering

Gruß Olaf

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

TR-Spider, Freitag, 19. Juli 2019, 10:26 (vor 94 Tagen) @ Olaf///M3

Hallo Thomas,

vielen Dank für Dein Feedback- ich hatte gehofft, dass Du Dich meldest.
Die KW war neu und hat auf der Lauffläche keinerlei Beschädigungen.
Wir haben alle Möglichkeiten geprüft - den Abschlussdeckel haben wir in allen möglichen Varianten montiert, mit Dichtung , ohne Dichtung, mit Dichtmittel usw.
Ich drehe ja relativ hoch, bis 8000 - könnte das eine Ursache sein ?
Oder könnte die Ursache bei der Schwungscheibe liegen ? Das ist das einzige Teil , was ich von meinem 2.3er übernommen hatte.

Danke erstmal für den Tip mit dem Gruppe A Simmering

Gruß Olaf

Olaf,

8000 geht noch - das ist relativ nahe an der Seriengrenze.

Der Abschlussdeckelsollte "spannungsfrei" montiert sein, so das der Simmerring nicht exzentrisch gedrückt wird. Wurde denn der Abschlussdeckel überprüft, dass der keine Schäden (Riss/Riefen/verzogen)aufweist?

Die Schwungscheibe vom 2.3 wurde die bearbeitet oder übernommen? Aber eigentlich hat die mit der Dichtung nichts zu tun.

Kannst Du noch sagen, wie schnell das jeweils geht bis Oel austritt, wenn der Simmerring neu gemacht wurde?

Gruss,
Thomas

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

Manger87, Freitag, 19. Juli 2019, 06:41 (vor 94 Tagen) @ Olaf///M3
bearbeitet von Manger87, Freitag, 19. Juli 2019, 06:47

Servus,

Wenn nach mehrmaligem Wechsel des Kurbelwellendichtrings, sowie verschiedenste Varianten den Stirndeckel abzudichten keinen Erfolg gebracht hat, würde ich meinen Tip dazu geben.

Ich würde neue original Schrauben (Schwungrad zu KW) welche mit dem microverkapselten Gewindedichtmittel beschichtet sind verbauen. Alternativ die vorhandenen Gewinde säubern und mit Loctite Gewindedicht benetzen.
Hintergrund ist, dass die Gewinde am Kurbelwellenflansch Durchgangsgewinde sind und dort ebenso Öl austreten kann.
Zudem würde ich die Kürbelgehäuseentlüftung prüfen bzw. ob sich ein Über oder Unterdruck im Kurbelgehäuse aufbaut.

Gruß
Markus

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

Olaf///M3, Freitag, 19. Juli 2019, 08:24 (vor 94 Tagen) @ Manger87

Hallo Markus,

vielen Dank für Dein Feedback. Die Schrauben haben wir alle mit Loctite versehen. Zwischenzeitlich hatte ich auch neue Schrauben verbaut , das wurde mir aber auf die Zeit zu teuer und deshalb kam halt Loctite zum Einsatz.
Wir haben auch alle in dem Bereich befindlichen Schrauben ( Ölwanne) mit Loctite ( mittelfest ) eingeklebt nachdem ich jedesmal feststellen musste, dass die Schrauben ´locker waren .
Kurbelgehäuseentlüftung habe ich auch geprüft, alles ok.
Ich habe die große Airbox mit 18cm Trichterlänge verbaut - könnte das eine Ursache sein. Das die soviel Schwingungen erzeugt?
Ich habe mittlerweile ALLE SCHRAUBEN im Motorraum eingeklebt .

Gruß Olaf

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

ratz 540, Freitag, 19. Juli 2019, 09:24 (vor 94 Tagen) @ Olaf///M3

Hi, hinten am Block ist noch die Verschlussschraube für die Öldruck Bohrung der Lagerstellen, wenn die leckt hat man das selbe Öl Problem.
Gruß.

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

TR-Spider, Freitag, 19. Juli 2019, 10:12 (vor 94 Tagen) @ ratz 540

Gibt es evtl ein Bild, wo man die Position der Schraube sieht?

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

ratz 540, Freitag, 19. Juli 2019, 12:57 (vor 94 Tagen) @ TR-Spider

Bild hab ich keines da, haben auch die M10 Blöcke. Früher war es eine Schraube mit 17er oder 19er Schlüsselweite und Kupferring, bei den neueren ist es eine Imbus mit Dichtmittel ein eingeklebt. Durch die Schrägstellung des Blockes genau oberhalb der Kurbelwelle. Hab die mal über den ausgebauten Anlasser mit einem gekröpften Ringschlüssel angezogen.:-D Dann war er trocken.

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

TR-Spider, Freitag, 19. Juli 2019, 14:27 (vor 94 Tagen) @ ratz 540

Hab eins gefunden...
Die Imbusschraube oben links?

[image]

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

TR-Spider, Freitag, 19. Juli 2019, 10:14 (vor 94 Tagen) @ Olaf///M3

18 cm Airbox sollte nicht das Problem sein.
Wie ist die Entlüftung ausgeführt, in die Airbox oder ins Freie?

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

Olaf///M3, Freitag, 19. Juli 2019, 14:43 (vor 94 Tagen) @ TR-Spider

Männers , DANKE für Euer Feedback!!

Läuft der Motor im Standgas, passiert gar nix. Erst wenn er ordentlich gedreht wurde.
Die Inbusschraube haben wir natürlich auch eingeklebt, da sieht man auch nix von Öl.
Nach 15min fängt es an, dass man kaum noch schalten kann - Kupplung voller Öl .
Stelle ich das Auto ab , bildet sich eine kleine Lache unter dem Auto, ca ein halbes A4 Blatt groß. ( Thomas, ich hatte Dir heute ein kurzes videogeschickt)
Öldämpfe gehen aktuell noch in die Airbox, wird aber demnächst umgebaut . Ich verwende dann einen Behälter vom E30 325i.
Den entsprechenden Schlauch ( der an die Airbox geht) habe ich kontrolliert , was mich etwas irritiert hat, war die Tatsache, das der innen absolut trocken war, keinerlei Spuren von Öl. Habe dann alles andere kontrolliert, das ist alles ok.
Könnte eine Ursache sein, dass ich Zuviel Öl fahre.? Habe die Gruppe A ölwanne + einen halben Liter extra. Soll ja ne schaden, so sagt man.
Die Abschlussplatte haben wir penibelst geprüft, die ist absolut ok.

Gruß Olaf

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

TR-Spider, Freitag, 19. Juli 2019, 15:43 (vor 94 Tagen) @ Olaf///M3


Den entsprechenden Schlauch ( der an die Airbox geht) habe ich kontrolliert , was mich etwas irritiert hat, war die Tatsache, das der innen absolut trocken war, keinerlei Spuren von Öl. Habe dann alles andere kontrolliert, das ist alles ok.
Könnte eine Ursache sein, dass ich Zuviel Öl fahre.? Habe die Gruppe A ölwanne + einen halben Liter extra. Soll ja ne schaden, so sagt man.
Die Abschlussplatte haben wir penibelst geprüft, die ist absolut ok.

Gruß Olaf


Ich fahre auch die grosse Oelwanne und Oelstand bis zum ersten Knick am Peilstab - daran sollte es nicht liegen.

Dass der Schlauch der Entlüftung innen trocken ist...das ist eher merkwürdig. Gerade bei hohen Drehzahlen sollte man da zumindest Oeldämpfe sehen.
Hattest Du den Oelabscheider (die Plastebüchse unten am Motorblock) beim Aufbau gereinigt? Bei mir war der innen voll mit Glibber, und es hat einiges Geschüttle mit Benzin gebraucht, bis der gelöst und draussen war.

Thomas

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

ratz 540, Freitag, 19. Juli 2019, 20:48 (vor 93 Tagen) @ Olaf///M3

Probier mal Öldeckel runter und lappen locker drauf dass nichts raus spritzt. Dann hast genug Entlüftung.
Gruß

S14 Gruppe A Simmerring Kurbelwelle

Olaf///M3, Sonntag, 28. Juli 2019, 10:09 (vor 85 Tagen) @ ratz 540

Moin Moin,

gestern haben wir nun alles ausgebaut , in der Hoffnung, mit den hier vorgeschlagenen Lösungen endlich den Ölverlust stoppen zu können. An dieser Stelle DANKE für Euern Support .
Wir haben also den Ölabscheider kontrolliert - der war komplett frei. Die Inbussschraube , welche den Ölkanal verschließt, war fest und trocken . Der Simmerring der KW - trocken und ohne Beschädigungen. Prophylaktisch haben wir die Ölwannendichtungen gewechselt.
Als letztes bleibt jetzt nur noch , sollte das alles wieder nichts bringen, der Austausch des Abschlussdeckels für den KW Simmerring. Den hatten wir beim letzten Mal aber auch akribisch geprüft und der war io.
Schönen Sonntag,

Gruß Olaf

powered by my little forum