FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

E-Lüfter und Klima beim M20; Temperaturfühler

ChrisAS @, Köln, Freitag, 18. August 2017, 14:43 (vor 1085 Tagen)

Hallo zusammen,

ich hatte ja vor kurzem folgenden Beitrag gepostet: 18902

Mittlerweile hab ich Gewissheit, der Lüfter bekommt Strom, ist aber komplett fest gerostet und bewegt sich nur noch mm mit roher Gewalt. Anstatt einen gebrauchten Lüfter zu suchen (und dort ggf. den Widerstand zu erneuern) habe ich nun Ersatz aus dem Zubehör für ~100€ bestellt. Mal sehen was das taugt.

Da ich die Klimaanlage in den letzten Jahren nicht mehr genutzt habe, gehe ich davon aus, dass dies mit Ursache war, da der Lüfter nicht mehr gelaufen ist und daher festgerostet ist, in seiner Position hinter der Niere ist er natürlich voll der Korrosion ausgesetzt, insbesondere im Fahrbetrieb. Mit dem originalen 91/99 Thermoschalter im Kühler kommt das Kühlsystem (mit intaktem Visco) ohne laufende Klimaanlage selbst im Hochsommer nicht dazu, dass der E-Lüfter benötigt wird.

Die Klima wird nun überholt, der neue Lüfter also gebraucht.

Ich frage mich dennoch, ob es nicht sinnvoller ist, dafür zu sorgen, dass der E-Lüfter auch in den normalen Kühlprozess eingebunden wird, vielleicht durch:
- Versatz des 91/99 Doppelschalter ins Thermostat Gehäuse ähnlich wie beim M3
- Austausch des 91/99 Doppelschalters im Kühler gegen die 80/88 Variante
- Weglassen des Visco

Oder ist das Weglassen des Visco vielleicht zu viel bei Klimaanlagen Nutzung im Stau Stop&Go im Hochsommer (Worst-Case)? Bzw. wird der Motor überkühlt mit einem 80/88 Schalter und Viscolüfter?

Hat jemand Erfahrung damit, bzw. mal was ausprobiert?

Weiß einer aus welchem Grund BMW im Compact die 81/88 Schalter bis März 1997 verbaut hat und danach wieder auf die 91/99 zurück gekehrt ist? Relevante Änderungen an den Motoren gabs m.W. 1995 (M50TU->M52; M43 mit Plastikansauge) und dann erst 1998 (z.B. M43TU der heisser läuft, M52TU, etc.)

Viele Grüße
Christian

E-Lüfter und Klima beim M20; Temperaturfühler

clemens1000, Freitag, 18. August 2017, 14:49 (vor 1085 Tagen) @ ChrisAS

Achtung Halbwissen, aber ich glaube der 80/88 Grad Schalter ist am Kühler montiert während der 90/99 Grad Schalter am Thermostatgehäuse montiert ist.
Die Unterschiedlichen Schalttemperaturen sind also der Einbauposition geschuldet.

E-Lüfter und Klima beim M20; Temperaturfühler

ChrisAS @, Köln, Freitag, 18. August 2017, 15:39 (vor 1085 Tagen) @ clemens1000

Achtung Halbwissen, aber ich glaube der 80/88 Grad Schalter ist am Kühler montiert während der 90/99 Grad Schalter am Thermostatgehäuse montiert ist.
Die Unterschiedlichen Schalttemperaturen sind also der Einbauposition geschuldet.

Meinst Du beim E30 oder beim E36?

Beim E30 mit Klima sitzt der 91/99 Doppelschalter für den Zusatz-E-Lüfter immer im Kühler, ausser beim M3, da sitzt einer oder mehrere im Thermostat und/oder Kühler je nach Version, aber der M3 Europa hat auch ab Werk keinen Viscolüfter.

Beim M20 Kat ist im Thermostatgehäuse lediglich Platz weil da leere Schraubplätze sind von den Jetronic bzw. Motronic 90kW-Eta mit ihren Temperaturschaltern für die Warmlaufphasen die man bei der Motronic 1.1/1.3 nicht mehr braucht, daher könnte ich da einen Schalter montieren. Obs Sinn macht ist die Frage?

Beim E36 sitzt der Doppelschalter immer im Kühler. Im "Thermostatgehäuse" ist bis 1998 garnichts, erst ab M43TU gibts einen Sensor am Thermostat, dazu dann trotzdem einen Doppelschalter im Kühler.

Gruß
Christian

E-Lüfter und Klima beim M20; Temperaturfühler

KugelFischer, Freitag, 18. August 2017, 17:16 (vor 1085 Tagen) @ ChrisAS

Hallo Christian,

lass den Temperaturschalter und dessen Einbauposition.

Das mit dem weglassen des Viscolüfters hab ich mal unfreiwillig probiert, da der mal defekt war. Wie ich dann mal bei Hitze im Stau gestanden habe ist die Motortemperatur ganz schön hoch gegangen und der Elektrolüfter ist angesprungen. War dann auf die Dauer ganz schön grenzwertig, so dass ich lieber die Klima ausgeschaltet habe und Fenster auf, wollte de Motor nicht riskieren.

Also: der Visko ist sinnig und die normale Anschaltung des Elektrolüfters auch. Wenn Du den Lüfter instand gesetzt (oder durch was anderes ersetzt) hast, dann wird das ja auch mal eine Weile halten, da würde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Die Klima kann man auch prima nutzen, wenn es nicjt so warm aber sehr feucht ist (zB heute), weil die die Frischluft für den Innenraum dann trocknet.

Gruß
Wolfgang

E-Lüfter und Klima beim M20; Temperaturfühler

Hacke, Elbflorenz (Dresden), Leipzig auf Arbeit, Samstag, 19. August 2017, 15:41 (vor 1084 Tagen) @ KugelFischer

Moin,


ich hatte in meinem 325iAT vor ganz ein paar Jahren das gleiche Problem. Ich habe mir dann auch einen neuen E-Lüfter aus dem Zubehör gekauft. Ich würde es NICHT wieder tun.

Erstens ist die Verabeitung, gerade was die Kabelage angeht, mieserabel und zweitens ist der Motor so lasch, daß man das Ding in Stufe 1 fast weglassen kann.

Ich habe dann die elektrische Anschaltung modifiziert, mit mäßigem Erfolg.

Wenn man lange im Stop & Go unterwegs war und die Klima an hatte, wurde der Motor immer bissl zu warm.

Mit dem heutigen WIssen würde ich da lieber einen gebrauchten oder neuen Lüfter aus einem E34 einbauen. Der Größenunterschied ist zwar nicht zu verachten und die Halter sind selbst anzufertigen, aber dafür hat man was Solides.


Gruß,

Peter.

--
Gruß, Peter.

[image]

E-Lüfter und Klima beim M20; Temperaturfühler

ChrisAS @, Köln, Mittwoch, 23. August 2017, 00:39 (vor 1080 Tagen) @ Hacke

Moin,

Hallo Peter

ich hatte in meinem 325iAT vor ganz ein paar Jahren das gleiche Problem. Ich habe mir dann auch einen neuen E-Lüfter aus dem Zubehör gekauft. Ich würde es NICHT wieder tun.

Klingt erstmal nicht gut!

Erstens ist die Verabeitung, gerade was die Kabelage angeht, mieserabel und zweitens ist der Motor so lasch, daß man das Ding in Stufe 1 fast weglassen kann.

Zu 1. werde ich ja direkt sehen wenn er da ist. 2. wird sich dann wohl erst später zeigen.

Ich habe dann die elektrische Anschaltung modifiziert, mit mäßigem Erfolg.
Wenn man lange im Stop & Go unterwegs war und die Klima an hatte, wurde der Motor immer bissl zu warm.

Da hatte ich nie Probleme mit, als der ganze Krempel noch ging. Allerdings waren meien Viscos auch immer eher zu stark als zu schwach, bzw. bei Defekt im Dauerbetrieb statt ganz raus.

Mit dem heutigen WIssen würde ich da lieber einen gebrauchten oder neuen Lüfter aus einem E34 einbauen. Der Größenunterschied ist zwar nicht zu verachten und die Halter sind selbst anzufertigen, aber dafür hat man was Solides.

Habe mich gegen eine Gebrauchten entschieden, der im Zweifel ähnlich vergammelt wie meiner ist, und der dann noch nen neuen Widerstand für X € braucht und in Summe nicht billiger ist.
Lustigerweise ist der E30 Klimalüfter im E34 als Zusatzlüfter bei Anhängerkupplung verbaut, zumindest will es der ETK mir so sagen, auf der Bildtafel gibts auch passend dazu ne Halterung, welche die Haltepunkte am Kondensator nachbildet (natürlich ohne Kondensator).
Der "echte" Klimalüfter im E34 hat dann lustigerweise ne andere Nummer und wurde angeblich auch im E36 verbaut. Ist der soviel größer oder hat der nur mehr Durchsatz?

Gruß,
Peter.

Danke für Deinen Beitrag. Ich hoffe meine Erfahrung mit dem Zubehörteil wird besser. Wenn der Mist ist geht er zurück, dann komme ich nochmal auf Dich zu bzgl. der Halter für den E34/E36 Lüfter.

Gruß
Christian

E-Lüfter und Klima beim M20; Temperaturfühler

Hacke, Elbflorenz (Dresden), Leipzig auf Arbeit, Donnerstag, 24. August 2017, 03:19 (vor 1079 Tagen) @ ChrisAS

Moin nochmal,

Da hatte ich nie Probleme mit, als der ganze Krempel noch ging. Allerdings waren meien Viscos auch immer eher zu stark als zu schwach, bzw. bei Defekt im Dauerbetrieb statt ganz raus.

Sei froh, ich konnte seinerzeit bei dem Auto auch spätestens alle 14 Monate das Thermostat in die Tonne treten.

Mit dem heutigen WIssen würde ich da lieber einen gebrauchten oder neuen Lüfter aus einem E34 einbauen. Der Größenunterschied ist zwar nicht zu verachten und die Halter sind selbst anzufertigen, aber dafür hat man was Solides.


Habe mich gegen eine Gebrauchten entschieden, der im Zweifel ähnlich vergammelt wie meiner ist, und der dann noch nen neuen Widerstand für X € braucht und in Summe nicht billiger ist.
Lustigerweise ist der E30 Klimalüfter im E34 als Zusatzlüfter bei Anhängerkupplung verbaut, zumindest will es der ETK mir so sagen, auf der Bildtafel gibts auch passend dazu ne Halterung, welche die Haltepunkte am Kondensator nachbildet (natürlich ohne Kondensator).
Der "echte" Klimalüfter im E34 hat dann lustigerweise ne andere Nummer und wurde angeblich auch im E36 verbaut. Ist der soviel größer oder hat der nur mehr Durchsatz?

Welches Teil da wo und wie noch verbaut ist weiß ich nicht.
Das E34 Teil is schon bissl wuchtiger und hat dadurch natürlich auch mehr Luftdurchsatz.

Gruß,
Peter.


Danke für Deinen Beitrag. Ich hoffe meine Erfahrung mit dem Zubehörteil wird besser. Wenn der Mist ist geht er zurück, dann komme ich nochmal auf Dich zu bzgl. der Halter für den E34/E36 Lüfter.

Gruß
Christian

Da wünsche ich Dir viel Erfolg.
Wegen den Haltern mußte Dir leider selbst was einfallen lassen. Ich habe das selbst so noch nicht verbaut, aber u.a. der Touringcruiser hat das so gebaut, beim S38.

Ich weiß ja nicht ob Du das Auto im Alltag bewegst, aber wenn nicht kannste auch so einen 100 € Lüfter von ATP oder so verwenden. ;-)

--
Gruß, Peter.

[image]

powered by my little forum