FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

M42 Heizung problem

Insomnia, Samstag, 11. März 2017, 22:08 (vor 918 Tagen)

Guten Abend zusammen ich habe folgendes Problem.

Mein 318is ist seit Dienstag zugelassen und läuft auch zuverlässig und macht Spaß.
Eine Sache die mich beschäftigt ist folgende:

Temperatur Anzeige geht nicht auf die Mitte (auch nicht bei volllast oder länger fahrt)
Lüftung bleibt kalt (auch nach Langer fährt)
Wenn ich Last gebe wird die Lüftung etwas warm.

Genug Wasser ist drinn, Motor überhitzt auch nicht.
Schläuche in den Innenraum werden warm.

Mein Denkansatz ist folgender:
Visko Kupplung habe ich geprüft. Scheint io
Thermostat:
Wenn das Thermostat geschlossen hängt müsste er zu warm werden.
Wenn das Thermostat offen hängt müsste er IRGENDWANN trotzdem warm werden...
Bin heute zum Nürburgring gefahren inkl 2 runden Strecke aber trotzdem wurde das Fahrzeug und die Lüftung nicht auf Dauer warm.
Entlüftet habe ich bereits bevor ich losgefahren bin.

Ich werde jetzt morgen das Ventil an Wärmetauscher prüfen und nächste Woche das Thermostat tauschen.

Ich wollte mich hier mal nach eurer Meinung und oder Erfahrung erkundigen.
Danke im vorraus
Elias

Ps: anderes Problem,

hatte hier schon jemand das Problem das trotz 20liter im Tank kein Sprit angesaugt wird bei schneller Kurven fahrt? Die Pumpe sitzt doch schon in einer Art füllbecken.

Avatar

M42 Heizung problem

esgey, Sonntag, 12. März 2017, 02:33 (vor 918 Tagen) @ Insomnia

Guten Abend zusammen ich habe folgendes Problem.

Mein 318is ist seit Dienstag zugelassen und läuft auch zuverlässig und macht Spaß.
Eine Sache die mich beschäftigt ist folgende:

Temperatur Anzeige geht nicht auf die Mitte (auch nicht bei volllast oder länger fahrt)
Lüftung bleibt kalt (auch nach Langer fährt)
Wenn ich Last gebe wird die Lüftung etwas warm.

Genug Wasser ist drinn, Motor überhitzt auch nicht.
Schläuche in den Innenraum werden warm.

Mein Denkansatz ist folgender:
Visko Kupplung habe ich geprüft. Scheint io
Thermostat:
Wenn das Thermostat geschlossen hängt müsste er zu warm werden.
Wenn das Thermostat offen hängt müsste er IRGENDWANN trotzdem warm werden...
Bin heute zum Nürburgring gefahren inkl 2 runden Strecke aber trotzdem wurde das Fahrzeug und die Lüftung nicht auf Dauer warm.
Entlüftet habe ich bereits bevor ich losgefahren bin.

Ich werde jetzt morgen das Ventil an Wärmetauscher prüfen und nächste Woche das Thermostat tauschen.

Ich wollte mich hier mal nach eurer Meinung und oder Erfahrung erkundigen.
Danke im vorraus
Elias

Ps: anderes Problem,

hatte hier schon jemand das Problem das trotz 20liter im Tank kein Sprit angesaugt wird bei schneller Kurven fahrt? Die Pumpe sitzt doch schon in einer Art füllbecken.

Hi,

Wenn Deine Schläuche vertauscht wären, würde es das Ventil bei höherer Drehzahl zudrücken durch den Wasserdruck. Dann kommt nur kalte Luft.
Stromlos ist das Ventil offen -> warme Luft.
Der Schlauch hinten vom Kopf muß auf den unteren Anschluß der Heizung!

Wenn Dein Thermostat immer offen wäre, würdest Du bei ca. 70° rumkommen.
Der Strich links von der Mitte ist meines Wissens 90°C (Mitte) minus 7°C.
Die meisten e30 hängen dank des 80°C Thermostats bei 85°C, also kurz hinterm Strich links von Mitte.
Also Thermostat ist i.O. ;-)
Visco scheidet sowieso aus, weil das Thermostat regelt.

Dein Tank müsste schon der 63L sein. (Tankanzeige 60L, statt 55L)
Dieser hat eine Saugstrahlpumpe, die durch Korrosion evtl. nicht mehr korrekt funktioniert (Standzeit!?).
Dann kommt der Sprit nicht mehr nach rechts, bzw. vermindert.
Kannst das Spritrelais brücken und durch die Öffnung der Tankgeber den Füllstand beobachten...

M42 Heizung problem

Insomnia, Sonntag, 12. März 2017, 08:55 (vor 918 Tagen) @ esgey

Guten Morgen und danke für die super ausführliche Antwort!!
Heizungsventil schließt hör und spürbar wen ich den Regler auf kalt drehe.
Die Schläuche scheinen mir tatsächlich vertauscht zu sein!!
Der untere Schlauch der Heizung geht über dem Anlasser und unter der ansaugbrücke entlang in Richtung Fahrzeug Front.
Der obere dann eben dementsprechend falsch zum Zylinderkopf.

Dann wäre da ja vermutlich der Fehler schonmal gefunden. (Vielen Dank!!)


Die tankanzeige ist 55L
Die in Tank Pumpe die den Sprit nach vorne fördert ist eine nagelneue Original Bosch.
Die Pumpe sitzt ja schon in einer Art "auffangbeckeen" und das müsste dann ja dementsprechend leer laufen.
Möglicherweise eine der Wände des "Beckens" durchgerostet?
Oder hat auch dieser eine zweite Pumpe im Tank?

Ich sehe aktuell nur die Möglichkeit des Austausches des Tanks (nach weiterer Prüfung)
Oder einen 1l catch Tank mit meiner zusätzlichen Pumpe.


Mit freundlichen Grüßen Elias

Avatar

M42 Heizung problem

esgey, Sonntag, 12. März 2017, 10:44 (vor 918 Tagen) @ Insomnia

Beim 55L Tank sind die beiden Tankhälften über ein kleines Rohr miteinander verbunden.
Da gibt's eine Rostproblematik...
Eine Pumpe oder Venturi gibt's nicht.

Ergänzend sollte man aber in Betracht ziehen, dass auf einer Rundstrecke im Uhrzeigersinn gefahren wird. Somit drückt es den Tankinhalt im Durchschnitt mehr nach links, als wieder zur Pumpe. Hier hilft nur mehr Tankinhalt.

M42 Heizung problem

Insomnia, Sonntag, 12. März 2017, 11:13 (vor 918 Tagen) @ esgey

Das dachte ich mir schon. Waren auch nur knapp 15-20 drinn

Vielen Dank nochmal
Mit freundlichen Grüßen
Elias

Also wir fahren auch "Rundstrecke"

0815vs, Sonntag, 12. März 2017, 11:21 (vor 918 Tagen) @ Insomnia

Und das ist mit dem Serientank E30 kein Problem bis der Tank wirklich leer ist,
also Verbindungsrohr prüfen, Pumpe prüfen - exakt gleiche Höhen-Lage wie vorher?

Was wir beim S50 mal hatten waren Luftbläschen im Treibstoff, da die Einspritzleiste extrem heiß wurde und der Sprit sozusagen "gekocht" wurde. Das sollte beim M42 aber nicht passieren.

Den Motor hatten wir vor dem M50/52 und nie Spritprobleme. Da liegt ein Pumpen/Tank Problem vor...

Grüße
VS

Also wir fahren auch "Rundstrecke"

Insomnia, Sonntag, 12. März 2017, 16:49 (vor 917 Tagen) @ 0815vs

Tach zusammen,

War am Auto und hab nochmal nachgeschaut. Pumpe ausgebaut und nichts feststellen können.
Filter an der Pumpe io und auch sonst nichts auffälliges im Tank.
Wie wird das "Becken" in dem die Pumpe sitzt denn befüllt? Kommt da der Sprit vom
Tankrohr an? Alleine wegen diesem Becken in dem die Pumpe sitzt dürfte mein Problem doch schon garnicht auftreten.
Wo sitzt das Verbindungsrohr wie kann ich dieses prüfen?
Ich muss dazu sagen, Das gut ist seit Dienstag angemeldet und ich fahre es also seit Dienstag zum ersten Mal seit Erwerb. Seit Dienstag bin ich schon 5-700km gefahren habe aber noch nie vollgetankt.

An Einbauhöhe wurde nichts verändert und auch das für selber hat noch das mtechnik Fahrwerk drinn.
Dadurch neigt sich das fzg natürlich in diesen schnellen Rechtskurven auch extrem was die Kraftstoff Bewegung im Tank fördert...

Mit freundlichen Grüßen Elias

powered by my little forum