FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
Avatar

Datendisplay

kozmonautic ⌂ @, Freitag, 10. März 2017, 13:38 (vor 985 Tagen)
bearbeitet von kozmonautic, Freitag, 10. März 2017, 13:42

Hi, bin gerade dabei ein Datendisplay für den E30 zu entwickeln,
jetzt fehlen mir aber einige Betriebsdaten für den m60 Motor, vielleicht hat da jemmand was für mich, was mir fehlt ist
normal Betriebsbereich Öldruck
normal Betriebstemperatur Kühlerwasser
normal Betriebstemperatur Motoröl, Getriebeöl und Differentialöl,
hier mal ein Bild wie es aussehen könnte, am Design kann man natürlich einiges machen
[image]
kleines Demovideo

Danke schonmal für eure Hilfe

Datendisplay

RoBop @, Glashütten, Freitag, 10. März 2017, 13:52 (vor 985 Tagen) @ kozmonautic

Nur aus Neugier... Was ist das für ein Display, bzw. welche Hardware benutzt du dafür?

wenn ich zwischendurch Zeit habe, baue ich einen BC mit Touch Display, bzw. Bedienung über den BC-Hebel. Soll statt dem BC rein kommen und gleichzeitig eher original aussehen.

Avatar

Datendisplay

kozmonautic ⌂ @, Freitag, 10. März 2017, 14:03 (vor 985 Tagen) @ RoBop

im originalen Schacht passt natürlich auch super das BC, also das sind 3,5 zoll Nextion Displays, angeschlossen sind die am Teensy 3,2

Avatar

Datendisplay

tino335i @, Samstag, 11. März 2017, 09:36 (vor 984 Tagen) @ kozmonautic

Diese Bereiche sind ja teilweise auch subjektiv. Kühlwasser wäre bei 80-95° optimal und über 100° würde ich gerne ne Info haben. Öldruck ist nach dem Kaltstart bei 5-6 bar und geht dann im normalbetrieb auf 2-3 zurück. im leerlauf gehts bei warmen Motor dann runter bis unter 1 bar.

Dein Instrument find ich sehr interessant. Würde mich freuen, wenn es dazu mal eine Nachbauanleitung geben würde. mfg tino

Avatar

Datendisplay

kozmonautic ⌂ @, Samstag, 11. März 2017, 11:44 (vor 984 Tagen) @ tino335i
bearbeitet von kozmonautic, Samstag, 11. März 2017, 11:48

vielen dank für die infos, natürlich kann ich eine nachbauanleitung zusammenstellen, inklusive 3d Model fürs gehäuse zum ausdrucken und programcode, gibts eventuell noch temperaturdaten zum getriebe und Diff ? Öltemperatur hab ich soweit bei 80-130, alles was über 130 geht ist dann Roter bereich, vielleicht zuviel ?

Datendisplay

RoBop @, Glashütten, Sonntag, 12. März 2017, 18:47 (vor 982 Tagen) @ kozmonautic

Sehr interessant!

Hier mal Bilder meiner Hardware...

[image]

[image]

Display ist nur ein Prototyp. Natürlich soll die Grafik auch hinterher besser aussehen.

Das hier würde ich gerne programmieren.

-Aussentemperatur
-Motoröltemperatur
-Temperatur Öl an der Hinterachse. (Differential)
-Öldruck Motor (Signal im Ohmbereich. Keine 0-20mA oder 0-10V wie es man von einer SPS kennt.)
-Uhrzeit
-Voltanzeige (Spannungsteiler aus 2 Widerständen und einer Z-Diode. Ich rechne mit einer maximalen Spannung von ca. 14V DC)

Das was vielleicht noch als "i-Tüpfelchen" dazu kommen würde, falls möglich:
-G-Sensor
-GPS Ortung (Aktivierung wenn sich das Fahrzeug bewegt/SMS/Email Nachricht)
-Kurvendiagramm z.B. für den Verlauf der Warmlaufphase

Mal schauen, wie weit ich komme ;-)

Avatar

Datendisplay

kozmonautic ⌂ @, Sonntag, 12. März 2017, 23:26 (vor 982 Tagen) @ RoBop
bearbeitet von kozmonautic, Sonntag, 12. März 2017, 23:38

so ne S7 im e30, das wäres :-D

im moment hab ich drinne

Spannung
Drehzahl
Öldruck
Benzindruck
Kühlertemperatur
Differentialtemperatur
Öltemperatur
Getriebetemperatur
Ansauglufttemperatur
Aussentemperatur
AFR1 und 2
Barodruck
Unterdruck
Geschwindigkeit
Gaspedalstellung
Pulsweite der Zündspulen
Aktueller winkel OT
Kühlerlüfter in %
das steht schonmal und funktioniert

was später noch dazu kommt

G-Sensor
automatische stopuhr 0-100 drag
Echtzeituhr, vielleicht Funk

was ich dir echt empfehlen kann ist der Teensy 3.2, der hat hochgetaktet 96MHZ wird genau wie der Arduino programmiert und kost gerade mal 20 euro

auch der Nextion ist ein Super tft und sind auch günstig und gibts in alles größen bis 7 Zoll, zudem hast bei dem display auch Touch und fürs Design sind keine Grenzen gesetzt, also alles in einem ohne Sensroen bist bei einem 3.5 Zoll display bei 50 mücken.

wer braucht eigentlich dieses Awron

Datendisplay

RoBop @, Glashütten, Montag, 13. März 2017, 08:03 (vor 982 Tagen) @ kozmonautic

Awron ist was für faule Leute :-D

Ich sehe, etwas könnte ich aus deiner Liste ergänzen.

S7 - genau das ist mein Problem. In meinem Kopf steht mir noch S7-AWL im Weg.
Bin da noch zu sehr verwöhnt. Mit C habe ich selten was gemacht.

Was mich auch etwas nervt, dass man das Display nicht mit einem grafischen Editor bearbeiten kann. Bei Siemens kann man Pixel für Pixel Grafiken zeichnen, bei meinem Display geht das alles über Text. Es hat bei mir auch einen Tag gedauert, bis ich auf dem Display überhaupt etwas gesehen habe. Am Anfang war es nur weiß. Irgendwo auf einer Chinesischen Seite habe ich dann ein Bild mit einer aufgelöteten Drahtbrücke gefunden.
Diese habe ich dann aufgemacht und es funktionierte plötzlich.
Dokumentation ist halt schlecht, in DIYS Videos wird die Hälfte weggelassen.
Und dann noch die Frage, wie die Sensoren angeschlossen werden, bzw. wie die Kennlinie aussieht.

Da mit muss man sich extrem viel befassen. Dass man sich dafür jeden Tag nur eine Stunde hinsetzt hat fast keinen Sinn. Das geht nur an Tagen, wo Frau und Kind nicht zu Hause sind ;-)

Datendisplay hätte Interesse

nordschleifentouring @, Montag, 13. März 2017, 08:08 (vor 982 Tagen) @ kozmonautic

Kleinserie ?
Preis ?

Datendisplay

RoBop @, Glashütten, Montag, 13. März 2017, 10:18 (vor 982 Tagen) @ kozmonautic

Wenn du Bock hast, schreib mich mal an. [robop (PUNKT) e30 (ÄT) googlemail (PUNKT) com]

Würde gerne erfahren, welche Programmier-Software du benutzt, welche Sensoren usw...

Angefahren habe ich mit einem Raspberry. Gut, der taugt dafür wirklich nicht.
Und dann halt noch der Arduino Mega mit dem SainSmart 2.4" TFT. Größer darf das Display auch nicht sein.

Und wenn ich deinen Beitrag so lese, wird dann doch noch ein weiterer Controller mit Display bestellt. Ich habe mich eben etwas im Internet herumgetrieben - Fürs Display gibt es dann doch eine "Nextion-Software", die ich mir gleich mal installiert habe :-D
Aber ohne Display kann mal da nicht viel probieren oder simulieren. Habe gelesen, dass man das Display auch mit einem USB-Adapter zum Programmieren an den PC anschließen kann.

Wie es halt so ist... du fummelst dir einen ab, zerbrichst dir den Kopf und denkst, alles wird gut. Und dann kommt ein anderer Freak mit seiner Lösung und alles ist bei dir auf "Null" zurückgesetzt :-D :-D :-D

Ich bin jeden November auf einer SPS Messe unterwegs. Vor paar Jahren hat man solche Microcontroller belächelt. Aber von Jahr zu Jahr werden es selbst auf der SPS Messe mehr.

Avatar

Datendisplay

kozmonautic ⌂ @, Montag, 13. März 2017, 11:59 (vor 982 Tagen) @ RoBop

Ja fast wie wincc, nur viel einfacher, Display kannst direkt über ftdi am PC anschließen, deswegen war ich so begeistert von dem Teil, wegen der einfachheit und das was er kann, ist halt ein HMI wie bei S7.
Bezüglich kleinauflagen hab ich nicht vor die richtung zu gehen, eher in richtung DIY,
aber steckt ja noch in Kinderschuhen das ganze, hier mal das Model wo man sich später ausdrucken kann, E30 Display wird einfach eingeklipps und ist schwenkbar, man kann noch einiges am Design machen, platz bleibt aber nicht, da das Display gerade so reinpasst

Datendisplay

RoBop @, Glashütten, Montag, 13. März 2017, 12:33 (vor 982 Tagen) @ kozmonautic

Also im Prinzip machst du das selbe wie ich, nur dass der Einbauort wo anders ist und du schon viel weiter bist als ich :-D

beim FTDI habe ich geschaut, da gibts wenige mit 4 Pins. meist nur 3 Pins. wobei der 4. Pin die 5V sind.

Die Software ist Klasse und selbsterklärend. Habe mich schnell reingefunden. Fast einfacher wie WinCC. Interessant wirds erst dann mit dem Programm (Signalauswertung + Skalierung) und Anbindung HMI - Controller.

Demnächst werde ich mir ein Paket organisieren. Ist hierfür ein Display mit 4M ausreichend? oder brauche ich das mit 16M? (Basic - Enhanced)


So nebenbei, du bist SPS Programmierer?

Avatar

Datendisplay

kozmonautic ⌂ @, Montag, 13. März 2017, 13:09 (vor 982 Tagen) @ RoBop

4mb reichen völlig aus, hab beide hier und wegen 6 euro mehr hab ich gleich Enha. genommen, der ist auch fast 3X schneller hat RTC und halt mehr speicher, das war es mir wert

Datendisplay

RoBop @, Glashütten, Montag, 13. März 2017, 14:32 (vor 981 Tagen) @ kozmonautic

OK ist bestellt ;-)

Wie läuft das mit Messwerten ab, muss die Seite neu geladen werden, um den Messwert zu aktualisieren? Wenn ja, dann heißt das wohl pro Seite zwei Seiten programmieren und über Timer hin- und herspringen...

Avatar

Datendisplay

kozmonautic ⌂ @, Montag, 13. März 2017, 14:38 (vor 981 Tagen) @ RoBop

einfacher als man denkt,
um beispielsweise einen wert ans Nextion zu schicken
ein textfeld hinzufügen
dann im Arduino

Serial1.print("t301.txt=");
Serial1.write(0x22);
Serial1.print(RPM); //Drehzahl
Serial1.write(0x22);
Serial1.write(0xff);
Serial1.write(0xff);
Serial1.write(0xff);

("t301.txt="); steht für das textfeld im nextion
und (RPM) der eigentliche wert,
ist einiges an Code um einen Wert zu übermitteln, muß aber nix neuaufgebaut werden

schau mal hier, ist ganz gut beschrieben http://www.boecker-systemelektronik.de/Seite-/-Kategorie-1/Grafische-Oberflaechen-fuer-...

Datendisplay

RoBop @, Glashütten, Freitag, 17. März 2017, 12:27 (vor 978 Tagen) @ kozmonautic

Ein Teil der Bestellung ist bereits gekommen ;-) Aufs Display warte ich noch.

Nur als Beispiel, wenn ich 2 Analogeingänge (NTC) und einen Digitaleingang (Taster) beschalten möchte.

Ist das so richtig?

Im Internet suche ich vergeblich nach einem Beschaltungsbeispiel.

Ich hoffe das beim Display erfolgreicher bin :-D

[image]

Beides interessant...

Paralysin, Montag, 13. März 2017, 00:30 (vor 982 Tagen) @ RoBop

Sind evtl kleine Auflagen geplant?

Mfg

Beides interessant...

RoBop @, Glashütten, Montag, 13. März 2017, 10:03 (vor 982 Tagen) @ Paralysin

Erstmal muss das Ding funktionieren.

Die Hardware selbst ist nicht sehr teuer. Teuer sind eigentlich nur die Sensoren.

Mittlerweile habe ich wegen Testzwecken so viel "Schrott" zu Hause, nichts hat 100% funktioniert. Irgendwo hatte ich zwischendurch auch keine Zeit mehr.

Aber Kleinserie ist halt so eine Sache. Es gibt immer einen, der was dagegen hat.

Avatar

Beides interessant...

kozmonautic ⌂ @, Montag, 13. März 2017, 12:06 (vor 982 Tagen) @ RoBop

genau so seh ich das auch, gab schonmal vor 5 -6 jahren jemmand der sowas ähnliches gemacht hat und für knapp 470 euro angeboten hat, der war so schnell weg wie er gekommen ist

Beides interessant...

RoBop @, Glashütten, Montag, 13. März 2017, 12:38 (vor 982 Tagen) @ kozmonautic

weiteres Problem ist, du musst ausserdem Support bieten.
Mal angenommen, du verkaufst das Zeug so wie es sich gehört. Dann gibts sicher immer noch Leute, die beim Anschließen etwas verkehrt machen, etwas schießen und behaupten, es liegt am "Display-Kit".

Ich schätze du müsstest täglich 2 Stunden für Telefon und Email einplanen.

So wie würde ich es auch machen. Ein DIYS und dann können sich die Leute selbst austoben. Die Datei in die Hardware zu laden schaffen sicher einige selbst ;-)

Avatar

Beides interessant...

kozmonautic ⌂ @, Montag, 13. März 2017, 13:10 (vor 982 Tagen) @ RoBop

ganz genau, den ärger brauch ich nicht, kann man ja eine ausführliche Anleitung bei gegebener Zeit machen

Beides interessant...

RoBop @, Glashütten, Montag, 13. März 2017, 14:32 (vor 981 Tagen) @ kozmonautic

LIKE

Beides interessant...

Paralysin, Dienstag, 14. März 2017, 19:14 (vor 980 Tagen) @ RoBop

Das wäre natürlich auch interessant eine Anleitung fürs DIY.

Gruß

Datendisplay

E30ddy, Montag, 30. September 2019, 09:41 (vor 51 Tagen) @ kozmonautic

Servus kozmonautic....

wie ist der Stand mit dem Display aktuell? War doch damals die Rede von eventuell eine DIY dafür. Finde deinen Ansatz super, wird aber aber so auch nur über die MS Software laufen schätze ich?!

Gruß Eddy

p.s. un die EDK Geschichte?:-D

powered by my little forum