FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Ausstellfenster nachrüsten

hel, Freitag, 15. November 2019, 10:40 (vor 30 Tagen) @ Markus318is

Ausstellfenster nachrüsten

Manbraucht: •2x Ausstellfenster(mit Verschluss)
•2x Fensterdichtungfür Ausstellfenster (Teilenr.: 51 36 1 904 827)
•4xBefestigungsschrauben + Klemm-Muttern für denSpannverschluss
(Teilenr.: 07 12 9 925 735)

Hierdie Erklärung. •Zunächst muß dieRückbank mit Lehne ausgebaut werden.

•Dann wird dieSeitenverkleidung abgenommen.
Die ist eigentlich nurgesteckt.
Leichter gehts auch wenn man die Türdichtung leichtabzieht.

•Als Nächstes wirddie dreieckige Kunsstoffabdeckung von der Umlenklasche für den Gurtabgezogen, und der Gurthalter abgeschraubt.
(Pfeil Mitte)
•Danach dieKreuzschraube aus dem Kleiderhalter rausschrauben (Pfeil Oben) und denKleiderhalter abziehen. Dafür brauchts ein bisserl Schmackes, ist abernur gesteckt, keine Angst. Dahinter verbirgt sich die obere Schraube fürden Fensterrahmen.
•Unten an derB-Säule ist (normalerweise hinterm Gurt versteckt), noch einekleine
Blindabdeckung, hinter der sich die untere Scharube für denFensterrahmen verbirgt
(Pfeil unten). Der ist ebenfalls nur gesteckt,geht ganz leicht raus.

•So, nun könnt Ihrdie beiden Muttern (oben und unten)
für den Fensterrahmen rausdrehn(8er Nuss glaub ich).

Jetzt wirdsknifflig. •Um die Dichtungdes fixen Fensters rauszuhebeln werdet Ihr wahrscheinlich mehererekleine Schlitzschraubenzieher brauchen. Am besten ihr fangt in derunteren Ecke bei der B-Säule an, und arbeitet euch langsam in RichtungC-Säule und in Richtung obere Ecke B-Säule vor. Wenn ihr mal ein paarZentimeter draussen habt, gehts immer leichter.
•Aber vorsicht,bevor euch das Fenster ganz rausflutscht, auf den Boden knallt, einenKratzer in die Seitenwand macht, und in 1000 Scherben zerbricht, solltetihr (oder ien Helfer) von aussen ein bisschen am Rahmen anzeiehen. Danngehts eh wie von selbst.

•Jetzt fehltnurnoch der Spannverschluss fürs Ausstellfenster.
Der wird an derC-Säule montiert. Die Löcher dafür sind schon vorgestanzt, müssenallerdings noch freigelegt werden. Nachdem das Fenster + Dichtungentfernt ist, kann die Tapezierung der C-Säule ein bisschen geöffnetwerden (siehe Bilder). Darunter befindet sich eine Schaumstoffschichte,die aber mit einem ziemlich klebrigen Zeux ans Blech gekleistert wurde.Wenn ihr das dann vorsichtig abgekratzt habt, dann seht ihr dieAusnehmungen für die Klemm-Muttern (siehe ganz oben bei "Manbraucht").
Einfach reinschieben, die Tapezierung wieder in denUrsprungszustand zurücklegen und die beiden Schraubenlöcher in dieTapezierung schneiden.

•Damit dieTapezierung gleich wieder fixiert ist, kmmt als nächstes die neueAusstellfenster-Dichtung rein.
Die wird einfach nur auf den Blechfalzgesteckt. Beginnen müsst Ihr damit an der oberen Ecke an der B-Säule,weil das die einzige wirkliche Ecke in der Dichtung ist (alle anderenEcken sind rund *gg*).

•Nachdem dieDichtung drinn ist kann man eigentlich schon das Ausstellfenstereinsetzten, und den Verschluss montieren.
Der Rahmen vomAusstellfenster wird genauso montiert, wie der vom fixen Fenster,nämlich an den beiden Schrauben in der B-Säule. Der Verschluss wird ander C-Säule montiert.
Nun noch schauen, ob das fenster auch schöngerade sitzt, und dann festschrauben.
Da der SpannverschlussLanglöcher hat, ist er einstellbar.
Wenn Ihr den Verschluss ganz nachhinten (richtung Heckscheibe) montiert, dann schliesst der Verschlusssehr streng, und die Dichtung wird stark zusammengepresst.
Montiertihr den Verschluss ganz nach vorne (richtung B-Säule), dann schließt ersehr leicht. Das Fenster sollte aber trotzdem dicht sein.
Das könntihr nach Geschmack einstellen, ich hab ein gutes Mittelmassgenommen.

Tja, und dann is esauch schon wieder fertig ;-)

Wenns dazu nochfragen gibt könnt euch gern bei mir melden, sofern ich die Antwort kenn,helf ich euch gern
wolfi325@e30.at


gesamter Thread:

 

powered by my little forum