FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

2,8L Umbau mit M44 Kolben E36 318i

ChrisAS @, Köln, Sonntag, 13. August 2017, 20:13 (vor 1091 Tagen) @ andi87

ich plane einen 2,8L M20 Umbau.

Es kommt ein M20B25 Motorblock, mit einer M52B28 Kurbelwelle mit 135mm Pleuel und M44 E36 328i Kolben zum Einsatz. Kolbenfreistellung etwas tiefer. Wer hat Erfahrung damit. Nockenwelle 284°.

Welchen Vorteil hat das denn ausser relativ langen Pleuel, dass die das angeblich in der Challenge fahren?
Die Kolbenform passt nicht zum wirklich zum 325i Kopf sondern rein optisch eher zum 320i Kopf, mal von den Ventil-Ausfräsungen abgesehen. Wenn Du jetzt am Kopf den Brennraum änderst, musst Du das ganze erstmal auslitern, dass das halbwegs passt von der Verdichtung her. Musst mit Knete gucken, dass Du keine toten Ecken produzierst, etc.

2,8l-M20 geht doch mit 325i Serienkolben und 130er Pleuel wunderbar ohne Bearbeitung in einen Verdichtungsbereich von 9. Wenn Du am Block was (im Zehntel-mm-Bereich, deutlich weniger als beim 2,7l V3) abnimmst und ein verstellbares Nockenwellenrad hast, kommst Du auch gut in den Bereich um 10 ohne Kolben/Ventilkontakt und hast dabei weiter die originale Kolbenbodenform, die sicherlich optimal bei der Ventilanordnung und der Brennraumform ist.

Gruß
Christian


gesamter Thread:

 

powered by my little forum